263 -
einzig relevante Maßstab für die Beurteilung seines künst-
lerisohen Werts. Gerade diese Haltung der Kinogänger aber,
das Lichtspieltheater nur als Schauspielkunst vermittelnde
Institution anzusehen und als Ersatz dafür, daß man die Grö
ßen der Bühne sonst nicht zu Gesicht bekam, nahm dem Film
lange Zeit die Möglichkeit, sich in seinen Gestaltungsmög
lichkeiten aus den Fesseln des Theaters zu befreien und -
neben filmeigenen Sujets und beweglicher Kamera - auch die
eigene Spezies des Filmschauspielers zu kreieren, wie er sich
z. B. in den USA in den Genres des Western und der Slapstick-
Komödie aus den Erfordernissen filmgemäßer Gestaltung ent
wickelte und in William S. Hart im Western und Charles S.
Chaplin, Buster Keaton, Harold Lloyd, Hary Langdon, den
Marxs Brothers und anderen in den Stummfilmgrotesken ihre be
deutendsten Vertreter hatte. Vor allem Chaplin lenkte früh
den Blick der Kritiker auf die filmeigene Gestaltungsweise und
gab den Anlaß, den Unterschied zwischen Theater- und Film-
p
Schauspieler zu diskutieren. Dieser wurde vor allem durch
ein Phänomen deutlich, das erst durch die große Massenwirk
sam eit des Kinos Bedeutung erhielt und zu einem Strukturele
ment des Films sowohl in kommerzieller wie in künstlerischer
Hinsicht wurde: der Typ des Filmstars. Daß der Erfolg eines
Films mit Starbesetzung oft eine Funktion der Massenwirkung
1 G. Müller, Dramaturgie, S. 129.
2 Chaplins Größe als Filmfigur wird vor allem darin gesehen,
daß er seine Bewegungen aus den kinematographischen Mate
rialbedingungen abgeleitet und sie deren Mechanismen ange
paßt habe, so daß sie in der Welt des Films völlig natür
lich wirkten; vgl. dazu F. Stepun, Theater und Kino, S.75
ff.; R. Arnheim, Film als Kunst, S. 280; B. Bal&zs, Der
sichtbare Mensch, und B. Rehlinger, Filmisch, S. 68 f.,der
sich allerdings mit dem Hinweis, in Pantomime und Tanz seien
diese Bewegungen auf dem Theater vorgebildet, von dieser
Meinung distanziert. - In Gangster- und Horrorfilmen, in
reinen "Star"-filmen und dann vor allem in den Werken des
italienischen Neorealismus wurden die frühdiskutierten An
sichten auch weiteren Kreisen verständlich.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.