249 -
überspringt. Er ist das Material, in dem eine Formung zur
Kunst einsetzen kann." 1 In dem Schlagwort "Film ist Bewe
gung"^ glaubt man, sein Wesen umgriffen zu haben. Eine Le
bensauffassung, die vor allem das Dynamische, Kraftvolle,
Lebenskräftige in der Kunst gestaltet sehen wollte, mußte
nun in einer Kunstrichtung den ihr adäquaten Gestaltungs
ausdruck sehen, der nicht nur dieses Gefühl beschreibt, son
dern durch seine Gestaltungsmittel und seine Struktur be
reits "Abbild der Bewegung"^ ist. Im Film sieht man "also
die Verbindung des Bildhaften und Bewegten, des Optischen
und Dynamischen"^, gleichsam die Inkarnation des neuen Le—
bensgefühls. Denn "alle tathaften Impulse offenbaren sich
in der Bewegung. Die Bewegung aber ist das Element des
Films.Die NS-Filmtheoretiker versuchen, sich die Frage
zu beantworten:
"Woher kommt diese Verzauberung, diese Macht, die
alle Menschen ohne Unterschied ergreift? Welches sind
die Kräfte, die unserem aus der Technik geborenen Kunst
werk innewohnen? [...]
Sollte es nicht vielleicht ein Gesetz geben, daß
.ledern Film - gleichgültig ob es ein Spielfilm, ein Kul
turfilm oder ein Reportagefilm ist - innewohnt? Eine
eigentümlich filmische Kraft, die mit irgend etwas in
unserer Seele Zusammenhängen muß, die unser Unbewußtes
und Innerstes zum Mitschwingen bringt, die weit über
alle dramaturgischen Gesetze, über alle fachlichen Ver
feinerungen, Verbesserungen und Spezialerörterungen
hinweggeht undgin der wir das eigentlich Filmische zu
suchen haben?" 1 2 3 4 5 6
1 W. Liebeneiner, Hamburger Film-Arb.Gem. 1939» am 13.Dez.
2 K. Wortig, Der zerbrochene Krug, S. 616.
3 H. Zierold, in: Hamburger Arb.Gern. 1939» am 13» Dez.
4 F. M&raun, Kamera an der Front, S. 368.
5 Ders., ebd.
6 W. Liebeneiner, Die Harmonie von Bild, Wort und Musik
im Film, in: JbRFK 39, S. 149.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.