146
Eine auf die antike Rhetorik zurückgehende und dann vom
Deutschunterricht aufgenommene Pflicht zum ornatus verselb
ständigt sich hier, weil eine ihrer Regeln, nämlich die Be
achtung des aptum, nicht mehr eingehalten wird. Die Metapher
trägt daher in diesem Zusammenhang nicht zur Aussagesteige
rung bei, sondern zu deren Verschleierung. In welcher Weise
hier "Band" einseitig fungiert, zeigt der folgende Satz in
dem oben zitierten Text: "Es war notwendig, auch den Rest
wachzurütteln." Dieser Satz muß zwar nicht das vorangehende
Bild fortführen, verrät aber doch die eigentliche Bedeutung,
die dem Wort "Band" im Sinn von "Zügel" gegeben wird und do
kumentiert erneut das sich auch hier bis in den Bereich der
Sprache niederschlagende "Führerprinzip".
Das gleiche findet sich bei dem Begriff "Volksaufklärung".
Dieses Schlagwort des 18. Jahrhunderts erhält z. Zt. des
Dritten Reichs einen spezifischen, der Grundbedeutung gegen
über konträren Sinn. Alle die der Aufklärung eignenden Merk
male wie rationale Erhellung, Kritisierbarkeit -und Weltof
fenheit werden unterdrückt, und statt dessen tritt eine Ver
engung ein, weil die Herrschaftsposition der Informations
inhaber und -Verteiler allein zur Indoktrination verwendet
wird. Die verschleiernde Funktion von Sprache wird erfolg
reich zur Aufrechterhaltung von Herrschaft in Dienst genom
men.
Der Vergleich "wie ein lebendiger Strom" - wobei hier wohl
ohne allen Zweifel der elektrische Wechselstrom als Bild aus
fällt - zeigt gleichfalls diese einseitige Richtung, die dem
Wasserlauf eigen ist. An einen wechselseitigen Vorgang ist
nicht gedacht, die Masse hat keinen Einfluß auf den Verlauf
des Stroms, zu seinem Quell kann sie ihn sogar unter keinen
Umständen zurückfluten lassen, sondern muß seine Strömung als
naturgegeben akzeptieren. - Eine derartige bilderreiche Re
deweise war nicht nur üblich, sondern wurde sogar vom Deutsch
unterricht gefordert. Er stellte sich hier mit seinen Inten
tionen nach schmückender Rede in die Tradition, die die an
tike Rhetorik begründete und zum System ausbaute, dessen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.