37
CHi
CH
CH NH,
CH,
Cl oH 18 (NH,),
| 2(CO,H),
/\
ch.i cn.
Versuche zur Autoxydation des d-Menthenons.
20 g d-Menthenon wurden in Übereinstimmung
mit den von Harries-Stäliler') fiir die Autoxydation des
Carvons gegebenen Vorschriften in circa 50 ccm Methyl
alkohol gelöst und mit einer Lösung von 50 g Baryt
in 3 A Liter Wasser unter Luftzufuhr 30 Stunden lang
geschüttelt. Nachdem die geringen Mengen von aus
geschiedenen Baryuinsuperoxyd abfiltriert waren, wurde
die Reaktionsmasse mit Äther behandelt. Bei Ver
dampfen desselben blieb ein Öl zurück, welches bei
106— 108° unter 14 mm Druck siedete und ein Semicarb-
azon von Schmelzpunkt 172—174° sowie eine Oxim
von Schmelzpunkt 75—77° lieferte. Es kennzeichnete
sich hierdurch als unverändertes Menthenon. Die aus-
geätherte Flüssigkeit wurde bei 50° im Vacuum auf
ca. 100 ccm eingedampft. Die daraus durch Salzsäure
abgeschiedene bräunliche Masse wurde aus verdünntem
*) loc. cit.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.