29
gemachten Angaben völlig überein. Ein von ihm durch
Umkrystallisieren gleicher Mengen von d- und I-Semi-
carba'zon aus Methylalkohol gewonnenes racemisches
Semicarbazon schmolz bei 177-178".
Phenylbydrazone des d- und l-A'-Menthenon (2).
Zur Darstellung der Phenylhydrazone des d- und
1-Menthenons wurden molekulare Mengen des d- oder
1-Menthenons und Phenylhydrazin, in Eisessig gelöst,
zusammengebracht. Die Phenylhydrazone schieden sich
daraus sofort ab und stellten, mehrere Male aus Alkohol
umkrystallisiert, rein weisse, leicht zersetzbare Körper
dar, welche bei 93° schmolzen.
Eine Verbrennung konnte wegen der Zersetzlichkeit
der Körper nicht ausgeführt werden.
Verhalten des l-A ß -Menthenon (2) gegen
Schwefelwasserstoff.
Das Schwefelwasserstoff-Derivat des 1-Menthenons
wurde in analoger Weise, wie es oben bei der Dar
stellung des Schwefelcarvons näher beschrieben ist, dar
gestellt. Es ist ein weisser krystallinischer Körper vom
Schmelzpunkt 223", welcher durch Umkrystallisieren aus
3 Teilen Chloroform und 1 Teil Alkohol, rein erhalten
wurde. Es ist unlöslich in Äther, leichter löslich in
Alkohol, Chloroform und Eisessig. Die Analyse ergab
folgende Werte: ,*
0,1526 Sbst.: CO* 0,3962, H*0 0,1404.
0,2542 Sbst.: Ba S0 4 0,1737.
(CioH 17 0)2S Ber.: C 71,01 ii 10,06 S 9,47
Gef.: C 70,83 H 10,20 S 9,36

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.