E L gs
der Cappellen vorbenamet sin beroret. Tom lesten
decerneren, uthspreken unde willen wy dat de Rege-
rer der Cappellen de Bisschoprechte unde Zentrechte.
(iura synodalia). underga und sy vorplicht to hol-
dende, gelik alse andere Regerers des Stychtes to
Lubeke plegen to donde. In welkerer desser aller
unde besunderen Geloven unde ok lo Tuchnisse der
Tolatinge desse iegenwardige Schrifie hebben laten
makel, unde vormyddelst den Segelen unses Cappittels
uude der. Slad. vorgesecht hebben geheten anhangende
beyestigen. Ghegeren by der Kerke lo Lnbeke int Jar
e O dusend veerhundert in
; deme sos unde dertigesten, In Sunte Jurgen des hil-
ligen Mertelers Dage. § ö

6) Hambergen, an der Trave, (Hoghenberge) wel.
cher Kirche Hamfelde, Hohenſtieg, Padeligge und Roggen-
horſt eingepfarrt sind, iſt vermuthlich eine neuere Kirche;
deren wenigſtens 1427 noch nicht gedacht wird.
T) Genien. Von dieser Kirche, zu welcher Büſſou, J}
Vorrade, Moisling, Niendorf und Nienhusen eingepfarrt.
find, gilt daſselbe, wie von der vorgehenden. Beide um-
faßten alte Besitzungen des Domcapitels zu Lübeck. '
Die Grenze des Bisthums Lübeck gegen die Bremiſche
Dioceſe an den alten Kirchspielsgrenzen von Schönkirchen,
j Elmshagen, Barkau, Bornhöved, Segeberg, Lenzen, Oldes»
lohe und Eichede, läßt sich demnach im Allgemeinen folgender-
maaßen bezeichnen, als jenseits folgender Orte gehend : Vom
Kieler Fiord herab : Elmſchhagen, Ronn, Hohenhorſt, Bock-
see (früher zu Brügge eingepfarrt), Kl. Barkau, Botkamp,
Sick, Doſſenbe>, Kl. Steinhorſt, Löndorf, Stolpe, Waken« -
dorf, Bocthorn, Altenrade, Rendswühren, Kuhlen, Ferren-
bottel, Glashütte, Wittenborn, Hardenholm, Todesfelde, Fre-
dersdorf, Lentzen, Heiderfeld, Niendorf, Neverſtaben, Ton-


Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.