' Seite.
AN. Versuch einer geschichtlichen Darſtelung der Kirchen-
© verfaſſung im Herzogthum Schleswig. Von dem Candi-
datus Theologià Jensen in Flensburg. Beſchluß von
Nr. I. des vorigen Hefts . . . . „ . „ . .. 369
AIV, Kleine Beiträge zur vaterländiſchen Staats- und Rechts-
geſchichte, aus ungedruckten Quellen. Von Dr. A. L. JF.
Michelsen in Kopenhagen. Fortsetzung von Nr. IV.
des porigen Heftes... 141.0 JU e U Â » 411
RV. Dahlmann?’s Neocorus. Von Dr. Y. L. J- Michel:
ſen in Koprnhagen I . L E L 5 422
. KAV]. Ueber eine Dithmarſchen betreffende Urkunde des Erz-
biſchofs Adelbert. Von J. M. Lappenberg, Dr. und
Archivarius zu Hamburg . . + .~ « „. q e e ~ .» 464
UNI. Miſcelen. . . . . . . je.! s[|;§ u.) s :46:) v. 16:56 ts 473
1) Ueber die Repartition der Brandſchäden in den Landdi-
ſtricten der Herzogthümer Schleswig und Holſtein. 2)
. . Alus dem Verſuche einer ausführlichen Darſtelung des ,
_ Rechtszuſtandes im Herzogthum Lauenburg, mit beſons ..
derer Rückſicht auf die Praxis. 3) Vorfrage, betreffend
j die beiden: in der Wiesharde, Amts Flensbnrg, liegenden
j Güter Collund. 4) Antwort eines Dithmarſers auf den
im 4ten Quartalhefte der Schleswig-Holſtein-Lanenbur-
giſchen Provinzialberichte pro 1826 enthaltenen Aufsatz
. Über die Marſch in Dithmarſen. "%
RÜYUk: Netizkh .. q. r s e. q) q f v p r | 518
AIR. Bericht über den Zuſtand des Taubſtummen- Inſtituts
zu Schleswig , im Jahre 1826. Aus der Däniſchen
Collegialzeitung vom Jahre 1827. No. 45. S. 618 . . 527
AX. Nachträgliche Bemerkungen q . . « .. „ „,. 632


Drittes und viertes Heft.
AX. Ueber die Bildung der Oſtſee; von dem Dr. G. Forch-
hammer in Kopenhagen . . „ „. „. . .. 637
XAX]]. Die vormaligeu Bettelklöſter in den "Herzogthümern
_. Schleswig und Holſtein. Von Chriſtian Kuß, Dia-
~ konus in Kelliughuſen & . . . „ . . ::26:6 Bk

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.