Nachträgliche Bemerkungen. t

[i Dee von dem Herrn Prof. Lüders gegebene Ueberſicht un-
serer Medizinalverfaſſung hat in gedrängter Kürze alles Da-
hingehörige angedeutet. Ein paar Punkte ſcheinen uns indeß
von der Art zu seyn, daß ſie wohl eine weitere Ausführung
H . verdienen oder auch eine kleine Berichtigung zulaſſen.
1) Für die Geſchichte unserer Medizinalpolizei iſt eine
Angabe derjenigen Veränderungen, die mit den Phyſicaten
vorgegangen ſind, nicht unwichtig. Der Herausgeber kann
indeß nur einige Bruchſtücke geben, Hoſft aber dadurch viel-
leicht Andere zu vollſtändigern Nachweiſungen zu veranlassen.
Nach dem Staatskalender von 1734, dem erſten bei uns er-
ſchienenen, hatte das Herzogthum Schleswig (Hadersleben und
Tondern ausgenommen die ihre eigenen Stadt- und Landphyſici
- hatten) nur Einen Phyſicus, den Dx. Boſſel in Flensburg, Hol:
ſtein ebenfalls nur Einen, den Dx. Hög el in Meldorf. Im
Jahre 1737 iſt für Eiderſtedt ein eigener Phyſicus aufgeführt,
und 1739 ein Stadtphyſicus in Altona. Das Jahr darauf erhielt
Fehmern mit Lütgenburg und Heiligenhafen einen Phyſicus. Auch
in Holſtein wurden, unſtreitig nach dem Abgange des Dr. Hö- .
gel, drei neue Phyſicate errichtet, zu Segeberg, Rendsburg
und Itzehoe, wobei es auffallend iſt, daß die Stadt Glück: .
ſtadt zum Segeberger Phyſicat gehört. Im Staatskalender
von 1742 führt Dr. Bossel ‘den Namen Generalphysicus,
und in Holſtein kommt in Süderdithmarſchen ein eigenes Phy-
ſîicat hinzu. Pinneberg und Ranzau hatten bald mit Altona .
einen Phyſicus, bald theilten ſich zwei Htadeyhzt:t in die Lane.
diſtricte. Das Reſeript vom 15ten Aug. 1746 (C. C. H.
I. S. 783) setzt auch schon voraus, daß jeder Ort seinen Phye
ſicus habe, indem denjenigen promovirten Medicis, die practi-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.