Ä 196 H
diese Kirche ſoll das nemliche Jahr abgebrochen worden seyn
wie. die Kirche auf Liſt. Ein Stück Wieſsenland, Süden dem -
lehigtn Kirchderfe Weſterland, heißt noch Steidume Inge oder
teidum-Wiese. :
Steinum. Den Beweis, daß in der Gegend, wo Meyer
dieses Dorf zeigt, ein solches Dorf vorhanden gewesen sey,
möchte ich daraus herleiten, daß noch ein Stück eines alten
Deiches ein wenig südwärts vom ehemaligen Rantum, und
worauf jelzt einige Hütten vom Dorfe Rantum ausgebauet,
dicht unter den Sanddünen ſtehen, vorhanden iſt, unter der
Benennung von Stienem- oder Steinum-Deich. Daß dieser
Deich lange vor dem, im Jahre 1634 eingebrochenen Deiche
exiſtirt hat, iſt eine ausgemachte Sachez ich habe indessen durch-
aus nichts Näheres darüber in Erfahrung bringen können,
Ein wenig ſüdlicher oder ſüdöſtlicher, als wo Meyer die Sen.
dum:Capelle legt, iſt das Süd-:Ende einer großen, von Mor-
ſum- und Archsumfeld, beinahe eine Meile sich südwärts er:
ſtrekenden Untiefe, deſſen sädlichſte Spitze den Namen Stiin-
nack sührt. ' Dieser Name hat auch mit Steinum viele Aehn-
lichkeit. ; j ;
i§ Fly dum... In der Gegend, wo Meyer dies Dorf zeigt,
und zwar ein wenig südlicher als wo Rantum. Burg lag, ſind
noch jetzt zwei Stellen mit der Benennung von Groß- und
. Ktlein-Flie bezeichnet. . L
- Nibolum. Vor etwa 40 bis 45 Jahren lebten noch
Leute in. Weſterland, die ein paar Häuſer, ein wenig Süden
der Rantumer Burg gekannt hatten, welche wahrscheinlich
die Ueberbleibſel des Dorfes Nibolum gewesen sind. x
Wardume-Capelle. Ohngefähr in dieser Gegend wurde
noch in meiner Jugend. eine Stelle unter der Benennung von
. MWardün bezeichnet.

Muxtlintke, Unter dem Namen Möklint ward früher
eine Düne unweit Hörnum bezeichnet. f
Hörnum iſt jezt der Name der ſüdl. Spitze von Silt.
_ Stchellhörn. Das früher ein Dorf. dieſes Namens vor-
handen gewesen sey - möchte man daraus herleiten: daß noch
Ö .. Theil des Dorfes und Kirchspiels Morsum, Schel.e.
orn ei t. ä M 1.3: s
j: t; k Bek dem Dorfe Morſum ſind Hoch zwei Stücke
Wieſen- oder Heu-Land, die den Namen Nösſsi führen, neme . :
ich Norder- und Süder-Noſſi. Erſteres iſt die öſtl. oder ſüd-
öſtlichſte Landzunge von Silt, und letzteres liegt auf der Sùd-
Seite, iſt aber beinahe weggeſpült. s;

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.