E
. Dorf bezeichnet, ohngefähr im S. S. W. von Lyſtum und fehr
nahe der Stelle, wo jetzt eine Ebne oder ein kleines Thal
zwischen den Sanddünen liegt, was von den Einwohnern auf
Liſt, Bliſſidel genannt wird; die Aehnlichkeit dieſe Namen _
iſt unverkennbar. Nahe daran im N. O. liegt ein ähnliches
kleines Thal, das sie Pibel nennen, und in Silter Sprache
Pibelk genannt wird; unſtreitig vom U.
P e bell des Meyer hergeleiten. :
Holloy, nach Meyer $ Meile ſüdwärts von Lyſtum.
In dieser Gegend ſind jetzt ein paar tiefe Rinnen in dem
daselbſt vorhandenen Watt, unter der jetzigen Benennung von
Höhl-Luah und zwar Süder: und Norder:Hohl:Luah vorhan-
den, die in einer öſtlichen Richtung von der Gegend der Vogel-
Koje auslaufen. Höhl:Luah in der Silter Spraché, bedeutet
eine hohle Rinne. Wir haben hier mehrere solcher Rinnen im
Watt, als Munk.Marſch:Luah, das Fahrwaſſer nach Munkmaerſch
hinein; Land- oder Lönd-.Luah bei Keitumz Rantum:Luah in-
nerhalb Hörnumz Jrre:Luah ; Koldby:Luah unweit Koldbye,
u. d. gl. Ich möchte alſo unser heutiges Höhl-Luah von Meyer
seinem Holloy herleiten, da die Stelle, wo er sein Holloy legt,
mit dem jetzigen Höhl:Luah ziernlich gut übereinſtimmt.
Woiderholdt, zwiſchen Campen und Braderum. Die
_ Anhöhe oder das hohe Land zwischen den noch vorhandenen
Dörfern Kampen und Braderup, ſcheint die Gegend zu seyn,
' wo das ehemalige Wolderholdt gewesen; vielleicht möchte de . |
einzige auf Silt noch vorhandene ganz kleine Buſch, ein paar
hundert Schritte süden Kampen, und der früher viel
größer gewesen iſt, noch ein Ueberreſt davon seyn. Diese jezt
' mit Haide bewachsene Gegend, scheint mit übrigens einem aus;
gerodeten Waldgrund nicht unähnlich zu seyn. / Unterhalb
dieſer Anhöhe, im Oſten davon, iſt noch ein Ueberreſt einer
Wieſe, die jährlich abnimmt, Wulde genannt, was Einige in
. Wolde verdeutſchen.
Von dieser Wiese. läuft eine seichte Untiefe eirés 1 Meile
oſtwärts aus, zwischen Höhl-Luah im Norden und Pander:Diep
oder Pander-Tiefe im Süden, unter dem Namen von Læg-
hörn; auf dem öſtl. Theil dieser Untiefe, die jede Ebbe trocken
liegt, iſt die Gegend, wo die Kirche j :
Leægum nach Meyers Charte bezeichnet wird. Læghörn
kann sehr leicht von Legum abgeleitet ſehn. j
Panum. ein in Oſten von Braderum, von Meyer be-
zeichnetes Dorf. Pander eine Niederung im S. O. von Bra-
derup, woſelbſt jetzt ein Haus ſteht, konnte wohl mit obenge-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.