E.; f _ Seite.
: NN. Miſcelen . . „ . ) e ( 2 s 1.6.1. At 4N
+ 1) Der erſte lutheriſche Kirchengeſang in Lübeck. 2)
Luxusverbote ſind oft mehr schädlich als nützlich. 3) Kir-
chen und Kapellen der Stadt Kiel. 4) Vertrag der Stadt
Kiel mit ihrem Münzmeiſter, vom Jahre 1379. 5) u l-
rich Peterſens ſeiner Beſchreibung der Stadt Schles-
_ wig vorgesſeßte Zueignung, mitgetheilt von dem Liente-
nant v. Schr öder. 6) Berichtigung und Erläuterung
| einer Stelle in der Abhandlung über die Südjütſchee
| Stadtrechte im fünſten Bande. 7) Gegenbemerkungen
von dem Oberauditeur Pay sen in Ploen. 8) Bemer-
kungen über die Repartition der jährlichen Beiträge zur
GBraudcaſſe, von dem Landesgevollmächtigten Bo oy ſ en
auf Silt. 9) Ertracte aus alten Gerichtsprotocollen der
Schluxharde, mitgetheilt von demGerichtsſchreiber Th o m-
ſe n. 10) Abnahmen der Bondenwittwen im Amte Tonz
dern. 11) Ueber Eidesleiſtungen.. 12) Die Gerichtsver-
faſſung des Amtes Steinburg. 13) Brandgilden. im Amte
Steinburg. 14) Wünſche in Beziehung auf Kirchenbau- :
ten. 15) Dringende Wunſche znr Verbeſſerung unſerer
Poſteinrichtung. .
YM Notiz. . q. Css Bis sr V s I 272
IX. Erklärung den Herrn Paſtor Kur z und ſeine Sammlung
! für das Seminar zu Gettysburg betreffend, von Profeſ-
§ " or Twelken „4- .: Li U Rast ' . . 278

B. w ei te s Hatt
[ %. Antiquatiſche Kleinigkeiten von Chr. Kuß, Diak. in
Ö Kellinghuſen L Fzrbi s: s) r; 22 „v6 u ſsl (sls. 16.14 289
[ Al. Einige Notizen über die Ausführnug einer Steinſchlag-
! Straßen- Anlage auf der Landſtraße von Ploen nach
î Lübeck, angelegt auf allerhöchſten Befehl im Jahre 1834
' in einer Länge von 284 äzwanzigfüßigen oder 355 [] Ru-
then. Von dem Ober-Wegeinſpector im Herzogthum
Holſtein, Kammerherrn vou Warnſtedt .. . , . . 823
XIl. Ueber den Gewerbszwang . . . . q . . . » » . 36


Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.