G 760 pu
© 9) Landausweiſungen werden von den Altonaer Behör-
den besorgt und wird hierüber der Pinneberger Hausvogtei
eine Nachricht mitgetheilt, um das Erforderliche im Landaus-
weiſungs- Regiſter zu bemerken *).
10) Hand- und Spanndienſte zu Wegebeſſerungen auf
der Ulzburger Landſtraße werden von der Pinneberger Haus-
vogtei requirirt und von der Stadtkämmerei ausgeschrieben **),
11) In Landwmilitairſachen gehört Ottensen, deſſen Ein.
geseſsenen bis zur Landmilitair- und Remonte-Ordnung vom 1ſten
Auguſt 1800 für Geld Landausſchußleute und Recruten tell:
ten *##), nebſt der Herrschaft Pinneberg zum dritten Landkriegs-
commiſsariatsdiſtrict &&), und müssen ſich die Miltcärpflich-
tigen Ottenſer auf der Pinneberger Seſſion einfinden, jedoch
werden die Ab- und Zugangs-:Liſten von dem Altonaer Käm-
merier verfertigt, welcher auch die von dem Oberpräſidenten
zu beſtätigende Lagemänner ernennt.
. ; §. 5. :
Verhältniß Neumühlens zur Stadt Altona und
Herrſchafc Pinneberg. ;
Ueber das Verhältniß Neumühlen’s gelten dieselben Grund-
sätze, welche eben hinſichtlich des Berhältniſſes Ottensen's zu
den beiden obenerwähnten Diſtricten angedeutet ſind.
Das Patent vom 15ten Februar 1800 erwähnt freilich
Neumùählens gar nicht, allein der Ort, welcher jetze mit dem
Namen Neumäühlen bezeichnet wird, und gegenwärtig 60,
größtentheils am Elbſtrande belegene Häuſer enthält, iſt zum
Theil erſt im Laufe dieſes Jahrhunderts entſtanden +), gewiss . -
ſermaaßen als eine Fortsetzung von Ottensen zu betrachten,
und auf der Ottenser Feldmark erbaut, weshalb auch Neumühlen
mit Ottensen einen gemeinſchaftlichen Vogt hat. Nur rückſichtlich
der Militärsachen findet eine Verſchiedenheit ſtatt, weshalb ich
. mir zum Schlyß folgende Bemerkungen hinzuzufügen erlaube.
. Die Bewohner des Elbſtrandes zu Neumühlen und Övelse .
gönne waren nemlich nach der Verordnung vom 18ten No-
vember 1785 zum Reerutendienſt verpflichtet. 4786 wandten
%) Patent von 1800, g. 22.
*?) Patent von 1800, 9. 4. ' i;
**") Patent von 1800, g. 7. Val. Landmilitär:Otduung, g. 1:
«***) Patent vom sten Öctober 1808.
+) Vgl. Volteu I. c. pag. 151.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.