Full text: (Siebter Band)

Ä bl H 
nicht zur Rechtssphäre der Gemeinde gehört. Betrifft der 
Beschluß der Commüne oder ihrer Repräsentanten, aber 
nicht einen Gegenstand, der eo ipso der Disposition der 
Commüne entzogen iſt, betrifft er vielmehr eine Angelegen- 
heit, über welche die Gemeinde einen Beschluß zu fassen er- 
mächtigt iſt, ſo muß er für jedes einzelne Mitglied derselben 
bindend seyn, wenn er auch folgeweiſe das Interesse der 
Einzelnen betrifft. Denn wie iſt wol überall eine Commu- 
nial-Sache denkbar, wobei nicht die einzelnen Glieder, wor- 
aus ja gerade die Commune beſtelſt, intereſſirt wären? . 
_ Wie iſt wol überhaupt eine eigentliche Perception der Com- 
mune, die als Person myſtisſch iſt, anders denkbar als durch 
die Individuen? Im Gegentheil würde der volle Begriff 
derselben wegfallen, in so ferne nicht alle Einzelne auf 
gleiche Weise Intéreſſe daran hätten. Soll der unbeſtimmte 
Ausdruck jura singulorum also so viel bedeuten, als Rechte, 
welche die Einzelnen als abgesondert von der Commung- 
î Verbindung besitzen, über welche sie der Commune also gar 
keine Befugniß eingeräumt haben, so verſteht es sich von 
selbſt, daß der Commune übler diese eben so wenig eine Be- 
fugniß zuſteht als über jura alienorum und es iſt gleichs 
gültig ob sie einen an sich nichtigen Beschluß über dergleichen 
Objecte mit Mehrheit der Stimmen oder einſtimmig faßt, 
sollen aber jura singulorum so viel bedeuten, als Rechte 
einzelner Commünen-Glieder, welche folgeweiſe bei einem 
die Rechtsſphäre der Commune als solche nicht überſchrei- 
î tenden Commune- Schluß interessirt sind, so iſt der Ausdruck 
ohne rechtlichen Effect, denn es vorſteht sich, wie vorerwäéhnt. 
von selbſt, daß alle Einzelne bei jedem Gemeindebeſchluß 
interessirt- seyn müſſen und der durch. die Mehrheit der Gen. 
meinden oder ihrer Repräsentanten gefaßte Beſchluß muß. die 
_ Einzelnen desfalls eben sowol binden, ohne daß auf die des= 
û fällige Proteſtation der Minorität Rücksicht genommen wer- 
' den kann." Es liegt. im Wesen der Commune, daß bald diese 
' bald jene Mitglieder zum Wohl des Ganzen größere Opfer 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.