"I .
durch die Beſcheidenheit, mit welcher derselbe sich über sein
Werk. in der Vorrede äußerte. .
.. Daſſelbe beginnt mit einem chronologischen Verzeichniß
sämmtlicher Medizinalverordnungen der Herzogth. v. 1672
| dc¡hbis 1822 und wir haben unter den 480 genannten keine
„wesentliche vermißt. Nach dieser Aufzählung der Titel al-
ler Medizinalveroronungen theilt der Vf. die wichtigſten
abgedruckt mit unter folgenden Rubriken; A. Verordn. das Me-
dizinalweſen. im Allgem. betreffend. B. Verordn. die mediz.
Fak. in Kiel betreffend, C,. Verordn. die Phyſici u. Aerzte betr.
D. Verordn. die Chirurgen betreffend. E. Verordn. die zur kleis
_ nernchir. Praxis Berechtigten. betr, F. Hebammenwesen. G. Apo-
theker. H. Militaixweſen, I. Quarantaine. K. Vaccination.
j L.. Polizeiverfügungen. bei ansteckenden Krankheiten, M. Ver-
J| ypflegung u. Heilung Kranker. N. Vermischte mediz. Poli-
zeiverfügungen. Diese Anordnung des. Inhalts iſt zwar nicht
\yſtematiſch, sie gewährt aber eine recht gute Uebersicht, wor-
'auf es hier vorzugsweiſe ankommt. Außer den das Taub-
ſtummeninſtitut, fehlen auch die das Veterinärwesen betref-
_ fenden Verordn. obgleich einige Punkte in denselben auch den
Arzt angehen, Der Vf. sagt in der Vorrede, er habe ſie
] | nicht aufgenommen, um das Buch nicht zu vertheuern. Allein
| dieser Grund dürfte bei einem Werke, das allen Aerzten der
Herzogth. unentbehrlich und jedem Civilbeamten des Landes
; ehr nütlich iſt, keine Berücksichtigung verdienen, und wir
"bitten den Ordner einer zweiten Auflage, die ficher mit der
; | zeit nôthig werden wird, sowohl die genannten Lücken aun.
Iufüllen, als auch noch manche nicht unwichtige Verordn., deren ].
| Titel mit angeführt iſt, mit abdrucken zu laſſen. Der Vf. «M
| zwar, ſehr zweckmäßig, unter jeder Hauptrubrik die j
Nummern der sich auf dieſelben beziehenden Verordn,, wie ſie
‘in dem zuerſt aufgeführten chronologischen Verzeichniß ente.
halten sind, angeführt, allein für manchen Arzt, der auf dem
Lande oder in einer kleinen Stadt iſolixt lebt, ohne ſich die.
'Vrögern Sammlungen.her Königl. Veroedn. verſchaffen zu kön-
41 *
















Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.