Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Siebter Band)

ä b623. . 
geeigreten Orten angelegt, Hofpitäler errichtet. Unter ſei- 
ner Direction ſtanden die Magazine zu Lüneburg, Lauenburg, 
Geeſthacht, Zollenspieker, Danneberg, Dahlenburg, Radegaſt, 
‘Neuhaus, Winsen, Hitfeld u. s. w.; er- beaufsichtigte das 
Rechnungswesen der Hoſpitäler zu Celle, Lüneburg. Lauen- 
burg, Danneberg, und beſtritt deren Ausgaben; er hatte 
das Thielemannsche Corps bei Radegaſt, das Benningsenſche 
Corps vor Hamburg zu verpflegen, und täglich für 15000 
RMthlr. Verpflegungs-Artikel nach Lauenburg zu senden. Bei 
allen diesen weitläuftigen und ſchwierigen Geschäften bediente 
er sich nur der Hülfe eines einzigen, aber sehr tüchtigen Pri- 
vatfectetatts. ; . 
; Von dem inzwischen in Thätigkeit gesehen Königl. Cas 
binets- Miniſterio ward der ihm gewordene Auftrag unternt 
45ten Decbr. in den ſchmeichelhafteſten Ausdrücken beſtätigt. 
 Inzwiſchen koſtete die Verpflegung so bedeutender Aro : 
mee-Corps im Lande, unerſchwingliche Summen, für die die 
größten Anstrengungen der öffentlichen Caſſen nicht zureichert 
wollten. Die Lieferanten kündigten die Contracte wegen 
mangelnder Zahlung. ) h 
 Compe lieg es nicht an den nachdrücklich;: en Vorſtels 
lungen bei der höchſten Behörde fehlen. Er zeigte, daß es 
unmöglich sey, durch Requiſition die erforderlichen Armees - 
_ bedürfnisse herbeizuſchaffen, daß dies nur durch Lieferanten, 
und von ihnen nur geschehen könne, wenn sie über bedeus 
tende Summen disponiren könnten. So werde das Auss 
bleiben der Zahlungen unfehlbar den Ruin des Landes, erſt 
Plünderung von Seiten der darbenden Truppen. dann ihren 
Rückzug aus dem ausgesogenen Lande, endlich Hungersnoth . 
und Verarmung der Unterthanen zur Folge haben, welche 
aus Anhänglichkeit für ihren rechtmäßigen Herrn fo vieles 
  
Ungemach ertragen. „„Und so schmerzlich es mir auch iſt' 
so schloß er seinen Bericht, „„so muß ich doch hinzufügen, 1 zu |! 
daß ich in dieſem Fall ebenfalls abtreten, und die Geschäften.. ! 
reines Kriegs- “cual aufgeben muſ- weil ich ohne 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.