Full text: (Siebter Band)

\ 
! 
! 
. 
| 
|» 
  
:: 
H 8 Einige W orte 
i „ber 
repräsentative Communal - Verfaſſung 
mit beſonderer Rückſicht auf die Landſchaft 
N or d er d it h m a r ch e n. 
  
Vorwort. 
Scyr avgeuehm iſt es mir, in dem nachfolgenden Aufſatz eiist 
Freundes aus Norderdithmarſcher iſt, einen geſchichtlich begrünz 
deten Beitrag zur. beſſern Kenntniß unserer Communalverfaſz . 
ſung unserm vaterländiſchen Publicum vorlegen zu können. Wen. 
aber der Herr Verfaſſer mir den Wunſch geäußert hat, daß ich ſei- 
nen Aufsaß bevorworten möchte, ſo setzt mich dies in der That in 
einige Verlegenheit. Denn worin soll etwa das Vorwort beſtehen, 
und was kann der Inhalt deſselben ſeyn ? Kaum etwas anders, als 
die Bemerkung, daß er hier weiter keines. Vorwortes bedürfe. 
_ Auf welche Weiſe Gemzeiudebeſchlüſſe nach gemeinem Rechte zu 
_ , Stande kommen, iſt bekannt, Zwar hat die gewöhnliche Theorie 
_ in einer gründlichen Abhandlung von Lo tz *) neuerlich eine Aunfech- 
tung erfahren, gegen welche es nicht co. ganz leicht ſeyn dürfte, die 
alte Lehre zu retten. Allein unsere Geſeße erkennen die Reſultate 
der bisherigen gemeinrechtlichen Doctrin in den Beſtimmungen der 
U MRS) 
“) Loßz civiliſiſche Abhandlungen. Coburg 1820. S. 109 f. vgl. auch Mackel- 
d ey Lehrbuch des römiſchen Rechts. 7Tte Ausg. g. 143 not. g.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.