Full text: (Siebter Band)

  
[q 
  
C L dat 
; Von dem Bisthume Odenſsee. 
Das Bisthum Odensee, welches die Inseln Fühnen, 
Langeland, Laaland, Falſter, Taaſing, Aerroe , Alsen und 
Femern (gegen 100 Quadratmeilenz über 300 Kirchen) be- 
griff, kommt hier nur in Betracht wegen der zuletzt genann- 
ten drei Inseln, als welche zum Herzogthum Schleswig ge- 
rechnet werden, die indessen nur einen sehr geringen Theil 
der Diöcese (etwas über 8 Quadratmeilen mit einigen zwan- 
zig Kirchen) ausmachten. ; 
Die Reihenfolge der Odenseeiſchen Bischöfe findet sich 
in Pontopp. Annal. eccl. Dan.; in Huitfeldts Bischofs- 
chronik und im 7ten Bande von L'angeteék Script. v. D. 
wo p. 2022243 Cornelii ab Hamsbort Series Episco- . 
porum in Tionia Otloniensium abgedruckt iſt, die auch 
im 9ten Stück der Dänischen Bibliothek S. 375-450 steht, 
wo. aber der Schluß (ein Theil der Lebensbeſchreibung des 
' HBiſchofs Toh. IV Andreasius und die ganze Biographie 
. . des letzten katholiſchen Biſchofs Canutus Stellaur eus (Gyl- 
denſtierne) fehlt. 
Wie es im Stifte Odensee aber mit der Kirchlichen :] 
Eintheilung und der Specialaufsicht in den verschiedenen 
Gegenden der Diöceſe beschaffen gewesen, darüber habe ich 
wenig finden können. Ein ordentliches Domecapitel und 
Prälaturen gab es hier nicht, oder wenigstens doch nur eine 
kurze Zeit. (4470 bis 1489). Die Knud s- Brüder zu Oden. 
ee, die das Recht hatten, die Biſchöfe zu erwählen (Pon: - | 
topp. Annal. C. D. I p. 364. ad annum 1140) standen 
unter einen Prior (ibid. p. 346, wo auch die Series der 
Priore zu finden iſt), ob und in wiefern aber dieser oder die 
übrigen Brüder Einfluß auf das Kirchenregiment gehabt, 
finde ich nicht. Doch gab es hier Pröpſte (auf der Insel f: | 
Fühnen selbſt nach Pontopp. I. c. p. 246 vier) wie anders 
wo, namentlich auch auf den Inseln Femern, Alsen und Aerroe, 
ſo daß diese the drei besondere Propſteien bildeten. -
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.