zii XXII. §
Artiquariſh steinigkeiten .§ z

Erſte Fortsegung. *)
îJVYVon cChriſtian K u ß,. §
Diakouus in Kellinghuſen. -

: In des ~ nun auch verewigten ~ verdienten Dörfer's
Topographie von Holſtein heißt es pag. 31: „Abtei S, Cam-
' merland“; und unter dem Artikel zuckt; „„Einige
Häuser heißen Abtei‘). ~ Dies iſt Alles, was man von
Ñ dieser sogenannten , Abtey-- bisher gewußt hat; ein Zufall
hat mich indeß in den Stand _gesett, hierüber alle erforder-
liche Aufklärung zu geben. In einem Manuſcript auf der
aus der Kremper- und Wilſtermarſch[~, „und, außer Namen
_ und Zahlen, ſonſt nichts enthält, fand ich zufällig folgende ;
Worte: „„Es folgt das Verzeichniß der Abdier in der Krem-
1582 bei Benedikts von Ahlefeld Zeit zu dem Amte Stein-
burg verlegt seyen, als mit dem Kloſter die Veränderung und
. Tauſch zwiſchen Ihro Königl. Majeſtät und Herzog Johann-
sen dem Jüngern nach des alten Herzogs Todt vorgenom-
men wurde‘’. ~ Es folgt nun das Verzeichniß jener Abdier,
mit dem, was sie zu bezahlen haben. Es sind “diſciten näm- ;
Ö § ;
.) Siehe im vorigen Hefte S. 289.

?

Breitenburger Bibliothek. das betitelt iſt: „„Schatt und Teen.
: hérmärfch; so vorhin zu dem Kloſter Reinfeld gehörig, aber

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.