Full text: (Siebter Band)

ep § . 
; t: ; f } 
j . .? 
  
  
  
Ä~Ä N Ä~ 
Die Einkünfte des Archidiaconus von jeder- Kirche 
sss 4,. von jeder Vspelle L Schilling Sterling Eli 
dos stierlingos )esisrilss 
; IV. Praepositura in Strand (s. Registr. Cap. ]. §j ] 
Diese Propſtei umfaßte Nordſirand (außer Lundenbergharde, 
î Ü welche zur Praeposilvra major gehörte) und Föhr, und 
war- mit der dritten Prâlatur, dem Cantoramte, verbundenz * 
. dieser Propſtei waren auch noch die beiden Kirchen Mild- 
ſtedt und Tönningen hinsichtlich ihrer Einkünfte annectirt. 
Außerdem genoß der Cantor jährlich von jeder Kirche in 
seiner Propſtei 12, von jeder Kapelle 6 Schilling Sterling. 
4) Nordstrand, so weit es hieher gehörte, nemlich die Pel= 
_  worm- Edoms-, Beltring- und Wierichsharde, wo 
. früher, besonders vor der Mandrenkelse 1354, wohl über 
. 60 Kirchen gewesen waren, zählte im Jahre 1523 deren 
. noch 20, 
2) Föhr mit Amrom hatte noch 4 Kirchen; 
zuſammen 24 Kirchen. 
. V. Praepositura Eypdersted (Registr. Cap. I. c. . 
P- 190). Der Propſt hatte die Einkünfte. der. Kirche Hus- 
bye in Angeln, und demnächſt von- jeder Kirche seiner Prop- 
t 
ſtei 12, von jeder Kapelle 6 tz Sterling. 'Es gehöre ] 
ten zu dieser Propſtei: 
1) in Eyderſtedt 9 
2) in Everſchop 6 uſemmen 20 Kirchen.. 
5) in Ukholm ,5 
VI.. Praepositura i in Witha. ef. Registr. Cap. 1. c. 
; | P. 490) war die dritte unter den Propſteien in Nordfries- 
land und begriff den nördlichſten Theil dieses Ländchens bis 
t St. Nicolai,. St. Marien und St, Gertruden Kirchſpiel ~ das 
. Jjetige Ramsharde ~) auf dem Grunde. der Wiesharde; die 
. an die Widau (wovon fe y benannt t zu ſeyz: ſcheint, falls nicht - 
St. Johannis - Gemeinde aber, ~ die é 1izrdusliqe Stadt – . ſ 
. im Bezirk der Husbyeharde..
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.