velde geuen , unde sloten under sick: Ein ider skolde darto
dencken, offt he- ſteruen ſcholde, dat he erſten einen van den
Holſten mede vp de vaert neme. Derhaluen makeden ſe öre
orden alſe se na gelegenheit beſt konden, vnde deden de karck-
dore mit der haſt vp, vnde villen to den vienden in dat Leger,
eer ſe ſick darvor hödden, unde. geredde wol, wente se vorſlo:
gen de Holſten, vnde makeden ein gerüchte in dem lande, wor:
dorch alle Ditmerſken, de anderen, de sick vorſtecken hedden,
quemen wedder hervor bi düſſen hupen . unde lepen in dem
lande vnde sochten oere viende, vnde. alle, de se auerquemen,
de woſten ſteruen. Idt’ was ock den Ditmerſken em grot
vordell, dat de viende ſich vorſtrouwet hedden, ein Ider was
vte muſen in den Huſen, unde sochten wat de Ditmerſken
hedden in oercn kiſten, Derhaluen de viende so vorſtrouwet,
wurden van den Ditmerſken alle vorſlagen, vnde quam mic
groter not gllene Graue Ghert unde Hartich Hinrick van.
Mekelenborch mit gar wenich folckes darvon," de "anderen wurs
den alle geſlagen, . >. Ur. tze. !..
ff.. . 8u.Neoeorus S. 378 u f .
Anwo 41403, In deme suluen Jare begaff idt ſick, dak
Hartich Erick van Saſſzen (welck nu Bergerdorpe den Lubeſken
affgeſleken, alſe bauen gesecht) mit einem Hupen [ volckes he-
meliken toch dorch dat .lant to Holſten, ane weten des Grauen
. van’ Holſten, in dat lant to Ditmerſken yp de harde vnne.
halede eine gude büte, vnde etlike Fangen darto, unde tohe.
wedder in dat lant to Saſſzen.. Dütt vordrott den Ditmer-
ſken, vnde se leten breue vttgan an Heren unde Fürſten océk
an de vmmeliggende Stede Lübeck, Hamborch, worinne ſe ſick
beclageden der gewalt, de oene wedderfahren dorch den Hartich
van Saſſzen. Se leten ſick ock alſo in den breuen hören, dat
se ſchult deme Grauen van Holſten mede tometen, dewile he
ein Swager des Havtogen was, ynde- dat he na lude .der Re-
ceſſe. ſe nicht! wargeschouwet hedde. Düùſſe breue quemen ock
an Hartich Ghert yan Sleswick,' welck balde bi ſinem broder
‘Grauen Albrecht van Holſten vorhorede, eſfte he ock schult
hedde in der Sake, welck de Ditmerſken oeme tomeeten. De
Graue entschuldigede ſick, dat 'idt ane ſin weten nde willen
"geſcheen wers van deme Haxrtigen van Saſſzen. Also. vort
schickede Härtich Ghert van Sleswick breue an de ummeiiggende
Fürſten vnde Stede, vnde beklagede ſick der Ditmerſken,„.dat
se: motwilligen-mit unrechte oene unde ſinen broder, den Grauen
van Holſten, beſchuldigeden. An de Ditmerſken querſt.ſcreff

_, |

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.