M
iuéssea gehören 21) und in verſchiedene Hathes-Yropſeic
vertheilt ſind, nemlichz ;
Y Frös- und Kalslund-Hardespropſtei mit 9 Kirchen:
: Oſterlinnet, Hygum, Rödding, Skrawe, Kalslund,
Hiortlund, Fardrup, Lintrup, Hierting.
2) Hvidding -Hardespropſtei mit 41 Kirchen : Weſten
ti: wedſtedt, Bröns, Hvidding, Roagger, Seem, Spandeth,
cHeoyrup, Reisbye, Wodder, Scherbeck, Arrild. (Dazu |
. noch die Kirche auf der nicht zum Htzegthus gehöri-
_ gen Insel Mandoe.) '
:8) Gram-Hardevpropſtei mit 5 K. Schrybſtrup, Nüſtrup, .
. Gram, Fohl.
«) Norderra ng ſtrup- -Hardespropſtei mit 5 K.: Beſtofi, |
üTiislund, Bruerup- Aggerſkov, Toftlund.

; Die Kirchen auf Alſen und Aerroe blieben unter Jn- M
ſpection des Biſchofs zu Odenſee, bis 4819 ein eignes Bis-
© thum für Alſen (jedoch mit Ausnahme von Sonderburg und- ;
KRekenis) und Aerroe errichtet wurde, Zum erſten Biſchofe“ |
ward ernannt N. Peter Krog Meyer, der aber drei Tage
vorher, ehe er eingeführt werden sollte, den 2A4ſten I Jun. 1819
ſtarb. Ihm folgte D. Stephan Tetens. . Der Biſchof hat J
zugleich diejenigen Verrichtungen, welche den Amtspröpſten
in Dänemark zukommen. Sonſt iſt dies kleine Stift in 3 I
Hardespropſteien getheilt und begreift 18 Kirchen.
î1) Süder- Hardespropſtei auf. Alſen. 7 Kirchen: Ahter-
".. Hörup, Ketting, Lyéapptt. Nottmark, Tandſleth, :
; lIkeböll.
' 2) § Norder- . Hardespropſtei auf Alen. 'ü Kirchen: .. .
Hagenberg, Oxbütl, Nordbürg- Svszſzf..
. hh
21) Hie rss der: der Umtspropfteien in Dänemark i vom
u ]

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.