Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Siebter Band)

  
Ä 25 & 
ndeſſen mögen" wol in der Regel die meiſten Kirchen hier 
zu Lande anfänglich aus Holz und Lehm gewesen seyn, ba 
man Nachricht hat 53) daß erſt von Waldemar I Zeiten an 
(1157 bis 1182) allgemein steinerne Kirchen erbaut wurden, 
in der Form, die wir noch an der Mehrzahl der Landkirchen, 
. welche von Granitſteinen. aufgeführt sind, erblicken. Doch gab 
es allerdings schon auch im 41ten Jahrhundert ſteinerne 
; Kirchengebäude, 
“ Wie viele und welche Kirchen es gewesen, die unter 
j Knud dem Großen gegründet sind, davon findet sich keine 
, Veſtimmte Nachricht. Einzelnen Kirchen in unsern Gegenden 
wird indessen ein - Alter beigelegt, welches in jene Zeiten 
hinaufreicht (z. B. St. Johannis auf Föhr, Pelworm u: a. m.) 
enn auch nur in jeder Harde. eine Kirche errichtet ward, . 
so würde dieß für ganz Dänemark eine zahl von 190 und 
wenn man noch dazu die ſchon vorhandenen Biſchöflichen, 
und die Kirchen, die in einzelnen Städten erbaut wurden, 
zählt, eine Zahl von über 200 Kirchen geben ~~ immer eine 
bedeutende Menge. Und eben diese Einrichtung- daß jede 
Harde anfangs nur Eine Kirche hatte, Jiſt wol nicht zu 
bezweifeln. Was Nordfriesland betrifft, so giebt Heimreich uns 
die Namen von [mehreren der alten Hardes- und Haupt- 
kirchen an, (in Eyderſtedt, Tönning, Oldensworth un 
Garding, im Nordſtrande Pelworm, Stintebül, Bopſee un 
Morsum, in Südgoesharde Mildstedt). So waren auch. in 
dem benachbarten Ditmarſchen vox Alters nur 4, um o. 
TT 1 
33) Terpager in Ripis cimbricis p. 76. Loenm lic meretur ohser- * 
 Yatio Micolai Helduaderi qui in Chronico Regum Danizæ jitæ t 
't "Christi annexo. ita. "Fra Kong Waldemari Primi Tider, ſom 
f î fkorſt begyndte at opbyggé Kirker af Steen og Kalk, ſom tilforne 
' vare af Leer, og derefter i halvandet hundrede Aar udi Gud- 
frygtige Kongers Tider ere meſteparten alle Kirker udi Danne-. 
: [tr konſteligen opöygt af Steen og Kalk, ſom ex endnu at. see 
vr Hine.' 
] ' 
] 1 {
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.