Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Siebter Band)

iilt 
n. 
  
© 7%12 P 
  
hinzukamen, wahrscheinlich 1022, da bisher die Inseln ver- | 
muthlich mit zum Schleswigschen Bisthume gehört hatten, 
wie ganz Jütland zum Ripenschen. Hier iſt also der Zeit- 
punct, wo die erſte Periode ſchließt und eine geordnetere und 
feſtere Einrichtung des Dänischen Kirchenwesens beginnt. 
Noch iſt indeſſen ein Blick auf den Theil des Landes 
zu werfen, der bis auf Knud des Großen Zeiten nicht zum 
Däniſchen Reiche, sondern zum deutschen gehörte, seitdem 1 
Heinrich der Vogler hier 931 -die Markgrafschaft gegründet - 
und eine Sächsiſche Kolonie hieher geführt hatte. Der 
Hauptsitz dieser Colonie war ohne Zweifel neben der Mark- 
grafenburg am Südufer der Schley, wo noch die Wälle der 
Oldenburg einen Platz einschließen, der, wie mir gesagt worse 
den iſt, früher den Namen Cöln (d. i Colonia) geführt 
! 
haben soll. Außerdem aber wurde ohne Zweifel wohl seitdem ; ; 
der ganze Landstrich mit Sachsen besetzt, welche die Wälder 
urbar machten und deren Nachkommen sich noch in der deut- i 
schen Bevölkerung der Gegend zwiſchen Eider und Schley 
erhalten haben. Diese Sächsischen Coloniſten: aber waren, so 
wie die Besatzung, schon Chriſien und es ſteht zu erwarten, 
daß für sie doch eine Kirche werde errichtet worden seyn. 
L Für diese, wenn ich ſo sagen darf, ursprüngliche Garnisons- 
kirche möchte ich eben die bekannte Kirche Haddebye halten, 
die. recht unter dem Schutze der Markgrafenburg, deren 
Stelle noch im nahen Holze gezeigt wird, lag, gerade ſo 
wie 420 Jahr früher die Kirche zu Heiligenſtädten von Karl 
dem Großen für die Besatung der Burg Itzehoe war ange- 
legt worden 28). Wenn nun Helmold (lh. 4 , cap. 12) 
uns. meldet,. daß Kaiser Otto der Große 952 dem von ihm 
errichteten Bisthume Albenburg in Wagrien auch Echleswig 
untergeben habe, ſo kann darunter wohl nichts anders ver- 
28) S. Geu ß Beiträge zur Kirchengeſchichte und Q Alterthntms- 
«- funde 1, S. 17. 18. Auch Kruſe in der Anmerk. 12) genann- 
ten kleinen Schrift S. 22122. : sr zal 
i 
  
S 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.