angefügt.

|
V
J ; I 1
s ;
.? \Darmit withlöfftigen Strieht und . grote 1Unkoſtinge,
". "ſo hier: uth entſtahn konnte, verhödet werden mögen, So
! hebben. dé Parten in Miner Gegenwarth ſick mit enan-
" der verdragen, und darup de Hände gegeuen, dat eens
" hegen dat andere, wegen all ehre bedhero gehabte Strie!
? V digkeit gänzlich geſchlichtet opgehauen und bygelechr ' ſin
uud’ blieven, ock kener den andern.. deſſen wegen wieder
belangen, beſpreken oder Jenigematen wat vergelopen
Vvhernacher verwehrlich oprücken oder beschimpen Scholde,
..! Jemalen den ock allen und yeden hiermit opperlegt werth
'’ "ſick keenesweges tho underfangen bemelte Chreſten Chri:
'" "1ſtenſen und Andreas Lorenzen wat under ehnen, wegen
.. dieſer Saken vorgelópen etwas Schimpliches Nahtoreben
G "oder tho verwehten. By ſiner Durchl. ernſten Strafe ;
“H!.und Bröcke. z1; 3033
. Tondern’ den Sten Juny 1654.0 i11 H .
. ] es t» “Wolff Blome.
Worrwit denn datſülue, welches. den L4ſten Febr. d. J. proto.
collet worden geſchlichtet und opgehauener Maaten darentbauen
Sr. Hochedl. geſtr. Befehligt, der Hardesfagt einen Jeden al:
hier in Schlux Harde nah Publicerung derselben opperlege ,
het, Sr. geſtr. Befehligt gehorſamen Folge tho leiſten und
Chreſten Chriſtenſen und Andreas Lorenzen ſolches. nicht op-
thorücken, oder. dieſerwegen ehnen étwas verwethliches nahthore:
[den by IJ. Fr. Durchl. ernſte. angedrohte Brüche.
10) Abnahme der Boudenwittwen im Amte Tonderu.
. Im September 1819 erging an das Schleswigſche Obert
gericht aus dem Amte Tondern eine Anſsrage, ob einer Bon-
'denwittwe aus dem von ihrem verſtorbenen Ehemann herrüh-
renden Bondengute bei der Theilung mit den aus dieser (Ehe
Erzielten Kindern außer ihrem gesetzlichen Antheil an den be:
weglichen und erworbenen Gütern eine Abnahme gebühre?
nN die Béjahung dieser Rechtsfrage wurde Folgeitdes
Wenn ein Ehemann in einem Diſtricte, wo das jüe ſche
: Lov gilt, wo ‘die Verordnung vom 13. Juni 1777 wegen des
Näherechts an Eigenthums- und Bonden/ Gütern, wie auch die
Verordnung vom 22. Juli 1796, wegen der Setzungscontracté
“Und Abnahmen zur Anwendung zu bringen iſt, unter Hinter-
läſſung“ einer Wittive und 'Kinder ſtirbt, wenn näch ihm ein
n“seiner Familie "herrührendes, in die Ehe gebrachtes, oder

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.