Full text: (Siebter Band)

  
  
  
  
DE 16 
  
waren vergeblich; doch. scheinen die: Kirchen- zu Schleswig. J- 
und Ripen fortbeſtanden zu haben, trotz der- Chriftenverfol-. . 
gungen unter Gorms Regierung, von denen die Geſchichts- . 
ſchreiber erzählen. Glücklicher als Unni war sein: Nachfolger: " 
rm Hamburgischen Erzbisthum, “Adald'agus,..der.bis in des. 
Z2ſte. Jahr ( + 988 d, 22 Apr.) der Kirche vorſiand, undr - 
das Ansehen des Sitzes. sehr .vergrößerte.. . Er. erlebte: dien. 
; feſtere Begründung der chriſtlichen Kirche in Dänemark, un. 
war. „der. .erſte. unter den Hamb. Erzbiſchöfen der.. Suffragana: ] 
biſchöfe. weihete, wie Adam.. Brem, meldet (1.. I, e.,50)) ! 
in 42ten Jahr seiner. Regierung,. alſo H48.’. Zu.-biſchöflichen; 
Sitzen 1 wurden. die drei., Oertex! in Dänemark. :beſtimmt; «in: || 
. wuelchen. damals Kixchen. vorhanden warenz Schleswig,. Ripen: 
und Aarhuus und die Männer-denen diese anvertrauet wurs- 
' den, waren Hamald, Liafdag. und Reimbrand. Wirklich finden.. 
wir diese: drei. Biſchöfe. in dem . gedachten Jahre 948 im- J 
Junius als Begleiter des. Erzbiſchofs auf dem Reichstage zu. 
Ingelheim. : : o) ; In Dânemark. hatten sich nemlich seitdem. 
. % Tode Gorm- des, Alten unter seinem Sohne Harald Blaatand 
günſtigere Aussichten für .das Chriſtenthum „eröffnet, doch.. - 
scheint es, daß. die völlige Einrichtung der drei genannten . 
Bisthümer sich noch eine geraume Zeit nach der Weihe der-: 
für. sie. beſtimmten Hiſchfe verzögert. habe. 22) Und in der- 
 20) S. Chriſiani Sch. Heiſt: Geſchichte 1ſer Vand S. 78 in r; ; 
"21ſen Anmerkung, "wo die Zeugniſſe dafür angeführt ſind :. 
désgl. Terpager (Rip. Ctmbr.' p. 2) dem Leibnitz dieſe Bemer- ! 
kung 1715 durch Sehast. Kortholt mittheilen ließ, um. darnach 
die Aera: des Ripenſchen Bisthums genauer beſtitnmen zu können. 
21) Die Ernennung und Weihe der Dänischen Biſchöfe, geſchah 
' überhaupt wohl nur um dem Hamburgiſchen. Stuhl Suffragane - 
zu geben, damit die erzbiſchöftiche Würde kein bloßer Titel mehr 
ſeyn möchte, und zugleich um der Hamb. Kirche, von welcher 
. aus bisher das Nordische Miſſionswesen war geleitet worden, 
ihre Rechte auf eine geiſtliche Herrſchaft in dieſen Gegendeu zu 
.. lichern, weil eben jeßt. ſich Ausſichten dazu eröffneten, dem 
A 
cr Chriſtenthum hier den Sieg über das Hridezlhuzy. äu verſchaffen, J 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.