Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Siebter Band)

Â. 126B, 
öorzuheben.#~~: im; Deichweſen: *) . die ;Uebetlegenen taren;: 
zumal. wenn man erwägt, daß die Eindeichung damals erst 
recht aufkam, und: daz der Anhau der Marſch. schon nach 
der Lage der Holländercolonien zu urtheilen, noch auf einer 
sehr niedrigen Stufe geſtanden: haben muß. Nur auf die 
hier verſu:bte Weise läßt es sich erklären,. daß wir in unſeren. . 
Marschen die friesiſche und niederländische Gerichtsbesetzung,. 
mit Schulzen und Schöffen, in solcher AUgemeinheit antreffen.. 
Iſt aber meine Ansicht im ganzen richtig, so müssen sich noch 
.. Utberbleibſel des alten Rechtsſyſtems erhalten haben, und 
das iſt wirklich der Fall, nämlich im Land- und Marſchrecht. 
Die Nothwendigkeit , diesen Inbegyiff materieller Rechtsnor- 
men mit der vormaligen Gerichtsverfaſſung in Zusammen- 
" hang zu bringen, beruht darauf, daß derselbe: kein in späterer 
. Zeit wilikührlich geschaffener, sondern ein althergebrachter iſt, 
‘alſo mit dem alten Gerichtswesen in Verbindung geſtanden 
haben muß. Auch. war. jene Gerichtsverfaſſung,, von ihrer 
Wurzel und eigentlichen Grundlage ganz abgesehen, von einer: 
so freien Eigenthümlichkeit und individuellen Begründung, - 
daß sie nothwendiger Weise einen Inbegriff besonderer ma- 
terieller Grundsätze hervorrufen mußte, und ihre Wirksamkeit 
nicht auf vereinzelte Solennitäten und gerichtliche Förnilich- 
keiten beſchränkt werden darf. Betrachten wir die Verhält- 
niſſe, in welchen ſich das Land- und Marschrecht insbeson- 
dere auszeichnet, #zlit Erbtecht: Hucvest! °ex uhe.§ . 
u 
uf Die älteſte Erwähniug des äh in 'viſerem Lande. findet 
'" fich, ſo viel mir bekannt, im Diplo imatar. Neomonastr. vgl.. - 
! Weſtphalen U. S. 39, vom Jahre 1247. Es zeugt dieſe Ur- 
. [kunde von besonderer Sorge des Kloſters für diese wichtige Au-. 
. gelegenheit. Bemerkenswerth iſt, daß dieſelbe nicht als eine: 
.. Communalſache erſcheint, wenn es freilich heißt: , rater ratione 
onis suae aggerem procurare tenehantur Der hier 
+ Lr iheſihtens übernimmt, iſt ein Boie, was ich “cn t: weil 
. das Geschlecht der Boien in Dithmarschen frieſiſchen je 
1 . ſpruuges war, wie Dahlmann zum Nevocorus zeigen wi | 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.