© 71404 H
. äu, heit zu Tage: Steinbeck. a. a. O- p. 19). Daher dieſe ;
Bedeutung eben so gewiß, als in jenen Namen, Kraft der
Analogie, auch in Wiſbircon Statt finden muß. Eben so
_ wenig unterliegt es nach meinem Ermessen einigem Zweifel,
daß ,„„Wiſ“' dem heutigen „Weſt ‘/ entspreche, da Jedermann
: es in dieſer Bedeutung in „Wisigothen kennt. Also ,„„Weſt-
au'4 wäre daz aber w s. machen wir nun mit der mittlern
Sylbe, nämlich ,„bires? Nach meinem Bedünken macht
diese Sylbe keine Schwierigkeit. Denn da wir das Wort
wu Beck? auch „bechi®“ „becki® ,bicci'O geschrieben finden:
(Meib. De pagis p: 99. 104; auch Staatsb. Mag. V. p.
12.16) so kann. es. bei einem Deutschen Namen, der im
Us Anfange des Iten Jahrh. aufgezeichnet und so oft abgeschrie-
. ben worden iſt, ſchwerlich Bevenklichkeiten haben, anzuneh-
men,. daß ſtatt , „bircon“ hier biecon oder bikcon, also
Wisbicon, zu. lesen sey, und wir hätten alsdann Weſtbeckau.
Wenn nun aus Steinau (Stenon) Steinbeck entſtanden iſt; z
warum’ denn nicht im Laufe eines Iahrtauſenvs aus Weſte
hecau: Weſterau ? ff
Wir kehren nun ;:zch! Südén zutik, wo wir noch die
Deoelvunda und die Mescenreiza zu suchen haben. ~ Wir
haben oben gesehen, . daß der Schenbeck bei Trittau in die
Bille fällte Letzterer Name iſt aber Slaviſchz denn nicht
nur hat das Wort Biele im Slaviſchen eine Bedeutung.
sondern man findet auch in allen Slaviſchen Ländern Flüſſe
in Menge, die ähnliche Namen führen 539). Sollte dieser
Gränzfluß aber nicht fruher einen Deutschen Namen gehabt
haben? Man wende dagegen nicht ein, daß dieser Fluß schon
786. bei den Sachsen die Bille geheißen habe, da er unter
diesem Namen in der Stiftungsurkunde des Verdenſchen
: vfttine. von diesem J. vorkömmt. Letzteres leiyet freilich


"y Biele uud Bilin, mei Ftüſe in 1 Böhnien; Biele ein Fluß in
“ Oberſchleſien ; Biel oder Bielau dito in "tee 24ſt ie 1c. Bili
heißt srtigeus im Slaviſchen , Hv
I
" ;
1 , z
e e Ö

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.