Full text: (Sechster Band)

. J LJ 
Des sin de vam Adell gelicken aver ehre dehner dith 
Rtcht tho verhelpende schildig, und aver ehren Halß rich- 
ten tho lathen ahne alle Gunst Gifft edder Gave. 
So ot de van Adell (nahdeme ehre Dehnere Fredloß 
geschwaren sin) deßülvigen, wenn se umme Doetschlag tho 
sirafende angespracken sin, mit de Livesstraffe nicht nahsetten 
würden so mag de Ambtmann, in wems Herrschop edder 
Geböth he sien alß vorgeschreven wohl gripen und henrichten 
lathen. 
 HMurde ock des Königs Vagt des Königs deetterte de 
ümme Dotschlag fredloß geschwaren sin nicht straffen, so mag 
de Bonde up deß Grundt diße dotschlag geschehen iß , des 
Dotschlägers Goth mit rechte verfolgen und iß verbracken 
alß vorgeschreven. “ _ 
Würde ock de. entschlagene Deder buten Landes ver- 
bliven, nnd würde Fredloß geschwaren, so betere he des Doden 
Fründe so vele alse Landtrecht mede bringt und schölen 
darmede vor Bolesag dat iß Veiden frje sin.. 
Des Dodschlägers Goth iß verbracken alß vorgefegt, 
Konde averst ein Nothwehr od. wadis gierning dat de 
Doetslag unwarings besschehen were, bewiset werden, und 
würde de Doeder tho d. Bothe geschworen, und blifft thor 
Stede, so: betere he 3 mahl 18 Penninge oder m) und 
mehr nicht, wortho jeder Fründt geldet, und tholegt, so vele 
alse he uthgelävet hefft, und bliven hiermede des. Doethchlä- 
gers Fründe öhne alle Feide, worths de Königs Amtmann 
plichtig sin schall up dem Dinge den Avenbahret Königl. 
Frede darâver tho verkundiger. [* ; 
© .. De dar wedder handelt, schall broken 15. m} penninge 
dem Könige mit sambt alle d. Béhöringe, de se vor ehren 
voden Fründt hebben schülden. 
!. Nota de Process und Clage up affhug Nottöch;, 
werth glicker gestalt kormert, proseqrert, und de Sand- 
männer :schweren darumb in d. korma, alß in dem’ texte 
des 14 Cap. lih. 2 beschreven iß Cap. 16. â
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.