Full text: (Sechster Band)

E . h I 
binnen edder buten d. Nabersschop, de sick wolde understahn, 
effte si anthometende, dat he in dehme N. N. Sär effte 
Ornum Marke einigen Dehl, Recht edder Gerechtigkeit 
hedde, ock dat geringste datsülvige, hervortrede und bewiese, 
wormede he sick vormende einige Gerechtigkeit an ssolcken. 
minen Särmarke tho hebbende, de willen nu sprecken und 
schwiegen hernamahls. 
Glickerwiese und mathen- schall he seggen und dohn up 
den andern und drüdden Dingdag, ock jedermahl, wenn he 
dit deith 2 Dinghöring dartho tho Tügen bidden, und up 
dem drüdden Dingdag dat dütt also geschehen,  beschreven. 
nehmen wenn ditt also ordentlick geschehen iß. 
Alßden gifft he allen und idern Nabern, de anschott 
darby hebben „„und angelegen sin, warssaal u. nöhmet ehn 
den de Hardes Vagt 12 Egermänner uth, de solcken des 
Klägers Egendohm und ehren marke besteenen und bestapeln 
mögen. 
Darnah biddet he den. Hardes Vagt ümb 2 Filling 
Dat iß 2 gude ehrliche Hardesmänner ehme tho vergönnende, 
ve de 12 Eger Kennen und Döhmen, dat so ferne nene 
genogsahme Ehehafften und Ohrsacken ingebracht werden, se 
tho dohnde schüldig sin. 
_ So befunden werdt, dat nene rechtlicke genogsahm Ins- 
rede, offe Verjähringe darjegen ingebracht, so nöhmet de. 
Vagt 2 Fillinge (dat iß) 2 gude Hardesmänner, de befehlet 
he dât se also forth de 12 Egermänner tho finden und 
folgen, dat iß dohmen, dat se Cläâgers Egendohm besteenen 
und bestapeln schölen van Rechtswegen mit ehrem Eyde. 
So wandert Cläger mit. sinen Kionsneffen darhen, und 
findet sic up de Stede, dar he de Uphoff nehmen will, und 
geith voran, de 12 siner Fründe folget jeder ehm nah, beth 
he wedder an den Ohrt Kömbt, dar he angefangen hefft, 
dar gript he an en Schwert, des de Spitze in de Erde 
stickt, und sprickt, dißen Egendohm den ick von den N. Orde 
angefangen, bettho N. alse N. den alse van N. N. und
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.