Full text: (Sechster Band)

R]. 
B e it r a g 
z u r 
Erledigung verschiedener Streitfragen 
' hinsichtlich 
der gutsherrlichen und meierlichen Rechte 
im Herzogthum Lauenburg. 
A. E. E. E es Duve, 
Dr. d. R. und Advocaten in Möllen. 
Stittihung pig No. 1 des vorigen Heftes.) 
II. Das behauptete allgemeine Bannrechts- 
system gegen die Gutsleute läßt sich nicht 
begründen, da geschichtlich nachgewiesen 
werden kann, wie einzelne Bannrechte 
entstanden und daß sssogar die frühere 
Freiheit der Unterthanen von dergleichen 
Zwange anerkannt ward. 
§. 5. Die Lauenburgschen Bauern, waren, wie gesagt- 
sonst so wenig Leibeigene, als wie sie es jetzt sind; die Mei- 
nung derjenigen Rechtsgelehrten, welche ‘aus einer Leibeigen- 
schaft, die Vermut h ung für die Banngerechtigkeiten und 
das Entstehen der bereits vorhandenen Zwangsrechte herleiten 
wollen, bedarf also hier keiner Widerlegung. Wie könnte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.