Full text: (Sechster Band)

E 6 HP 
„Sand- der Herrschaft gehören und daß kein Bauer über den 
Wg oder das praedium,, so er innen habe, zu disponiren fä- 
rig sey.'“ 4) 
Auch in dem (bis jetzt ungedruckten) - ' 
~ Versuche einer ausführlichen Darstellung des Sachsen- 
Lauenburgschen Meier „Rechtes (§. 11) 
vom verstorbenen Land «Syndicus Walther in Ratzeburg, 
wird eine ehemalige Leibeigenschaft der Bauern als ausge- 
macht angenommen. 
In em. 
Handbuche des Landwirthschafts-Rechtes (Hannover 
1807) S. 273. not. 2. 
vom Herrn Canzlei - Director Dr. Hagemann in Celle 
so wie in dessen 
practischen Erörterungen Bd. VI.. S. 114 not. 6. 
) Merkwürdig ist es, daß gleichwohl zwanzig Jahre v o r dem Er- 
scheinen dieser Braunschweig:Lüneburgschen Deduction, landes- 
herrlicher Seits, an den Landmarschall die Resolution (vom 
{f März 1719) erlassen ward: 
,„Was die ~ von jeder – Hufe zu leistenden Frohndienste 
„anbelangt ~ seyn Wir der Meinung, ein Gutsherr habe 
„koße Ursache sich zu befriedigen, wenn er von jeder 
„Bauerhufe ordinarie d r e v Spann und e i n e n 
„Handd ienst (die Ernte ausgenönimen, als in welcher 
„es ‘hey denen, wie berichtet, h e rg e br a < t e n 
„ze doppelten Diensten zu lassen) genießet, derge- 
„,stalt, daß ü b er solchen ordinairen Wochen-Dienst der Bauer 
„„mit keinen Extra-Dieusten, Fuhren und Reisen beschwerdet, 
„sondern dieselbe, wenn der Gutsherr deren: benöthiget: ist, 
„„dem Bauer von seinem ord i n air en Wochen-Dienste abge- 
rechnet werden.'? 
In dem Postsscripte zu dieser Resolution heißt es: 
„„Weil aber die Unterthanen im Lauenburgschen ni < t ~ leib: 
„Lig en, sondern freve Leute se yn, folglich ihnen caeteris 
e„Paribus, nicht verwehret werden kann , ihr domicilium aus 
„„einer Jurisdiction in eine andere zu verseßen u. s. w. 
(s.Spang en berg’ s Samimluug Th. 11. Abth. 2, a. 246.)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.