Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

r Z 18 
N 'I 
meninstitut, um Ostern nach Schleswig verlegt werde, wo 
der würdige Vorsteher desselben eine passende, geräumige 
hu einem Garten, zu kaufen Gelegenheit gefun- 
«] Z) 
In diesem Iähre" trat auch der Candidat der Rechte, 
Hensen, nachdem er als Jurist examinirt war und den zivei- 
ten Charaeter mit sehr rühmlicher Auszeichnung erhalten 
hatte, als Lehrer in das Institut ein. In Betreff seiner 
ward darnach auf Verwenden des würdigen Vorstehers. von 
Sr. Königlichen Majestät unter dem 5. Dechr. resolvirt: - 
„das, wenn er ein Jahr hindurch, in Ertheilung des Unter- 
„richts im Taubstummen-JInstitut, seine Fähigkeit zu diesem 
Fache gezeigt haben würde, er alsdann erwarten könne, dem 
yVorsteher des Instituts, als eventueller Nachfolger adjune 
„Jirt zu werden.'! 
Dncrlcih 
Die von der Königlichen Dänischen Gesellschaft der 
Wissenschaften veranstalteten. geographischen Vermessungen, 
wurden in diesem Jahre in der Gegend des Canals fortge- 
seit; es erschienen die Karten von den Aëêmtern Hadersleben, 
Apenrade, Flensburg und Bredstedt. Die von der Gesell- 
schaft herausgegebenen Karten wurden dem Kriegsbüreau in 
Paris mitgetheilt. 
mp, 
Der Advocat Jacobsen in Altona gab Bemerkungen 
über das dänische Prisenrecht heraus. 
Der Professor Hoegh-Guldberg kündigte die Heraus- 
gabe eines 
dänischen Lesebuchs für Schleswig-Holsteiner, die Dân- 
nemarks Sprache zu lernen wünschen, mit den erfor-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.