E "88
Pr
mäßig zu geringe und wahrscheinlich haben spätere, genaue-
re Untersuchungen eine bedeutend größere, wenn gleich nicht
offiziell bekannt gemachte Anzahl ergeben.
Die dänischen Truppen hatten bei Stralsunds Erstür-
mung die rühmlichste Tapferkeit bewiesen, welches der Ge-
neral Gratien in einem an sie erlassenen Tagesbefehle mit
dem. ausgezeichnetsten Lobe anerkannte; die Offiziere und
Mannschaft, welche sich besonders hervor gethan hatten, nannte
der von .dem General Ewald an den König abgestattete Rap-
port und bald belohnte der König ihre Tapferkeit, indem der
Generalmajor Ewald zum Generallieutenant ernannt ward.
und mehrere Offiziere das Ritterkreuz des Dannebrogordens
erhielten, auch viele von den untern Graden, zu Dannebrogs-
männern ernannt wurden. Auch die ausgezeichneteren hellän-
dischen Offiziere wurden mit den verschiedenen Graden des
Dannebrogordens beehrt, wogegen der König von Holland
eine Anzahl Commandeur- und Ritterkreuze seines Unionora
dens übersandte, um an die Offiziere, welche seine Truppen
so heldenmüthig unterstützt hatten, vertheilt zu werden.
Eben so hohe Ehre wie durch ihre Tapferkeit, hatten“
die Truppen sich durch ihre gute Mannszucht erworben, wel-.
ches die provisorische Gouvernementscommission von Schwe-
disch-Pommern, in einem vom 16. Juni datirten Schreiben
an den General Ewald, dankbar rühmend anerkannte.
Nachdem Ewald seinen Truppen einen einzigen Rasttag
gegeben, brach er.am 2. Juni von Stralsund auf, marschirte
durch Mecklenburg nach Holstein zurück und kam am sten
in der Gegend von Oldesloe an.
Gegen Ende des Juli Monats erhielt der General Ewald
den Befehl, die Engländer aus Cuxhafen zu vertreiben, ihre
Bewaffnung auf der Elbe zu zerstören und wenn és ausführ-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.