<§ r
743. .
Rothsteitt bei sich, und zeichnete es selber auf. Papier, und-
nahm es bei. sich. Unterdessen. nimmt die. Königinn der
Klingbeutel in die Hand, und gehet zu. den drei. Jungfern.
Die stunden zusammen vor dem Altar. (Die- Königinn)
klingete, und hielte den Jungfrauen den Klingbeutel vor-
und die Jungfrauen weigerten. sich. Aber sie wollte sich. nicht.
abweisen lassen, sie mußten etwas. hineingeben. Hiemit gins.
ge sie hinweg nach dem König, als er mit dem. Abschreiben:
zu thun hatte, klingete und stieß ihn auch. an. Er sprache:
„Laß mich doch sein!" Da zog: der Marschall 5 oder 6 Dus
caten heraus und brachte sie dem König hin. Der. König
nahm das Geld aus des Marschalls Hand und legte es in
den Klingbeutel. Also fragte die Königinnz „„Wo. lassen;
Sie es, was hier eingegeben wird.“ Ich sprach: „„Es te-.
het allhier eine: Armenkiste, da wird: es eingesteckt. Da trat:
dev Marschall hinzu und nahm den Klingbeutel,. und steckte.
das Geld, was die Königinn gesammlet hatte, in den Armens,
block. Also ginge der König. und die Königinn weiter, und.
[hessahen: Daniel Lübbe ns Cpitaphium. Der König sprach:
„Das muß ein reicher vornehmer. Mann gewesen sein,. der
das: Epitaphium hat machen lassen." Irh sagte, es wäxe all-
hier: ein Kirchspielvogt gewesen, und. (er) hätte viele Kinder
gehabt, als man. hier auch sehen könnte;. er hâtte auch einem.
jedweden. Kinde 4000 1174 mitgegeben. Da sagte er: „Wis-
lassen sie. denn dieses so verfallen?!’ Jch sagte, die Kinder
und Erben: wären sehr. heruntergekommen, daß sie-nicht, viel
hieran wenden könnten. Also fragte er: „Wie hat sich
das ? ren. die Leute sehr geschwächet.‘“ Hierauf ist Anno. 1634
das salze Wasser dazu gekommen, welches. unser Land. so;
sehx. verdorben, daß in. 40 Jahren weder Korn nach Gras.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.