, fe;
R §
und was sonsten mehr da war- welches ev all in Augeiischein
genommen, und (er) fuhr mit einem Wagen herum, und die
Leute, die Zuschlagsland hatten, gingen mit ihm fort, bis zu
meines Vaters Teves Hob e Haus. Da war er hinein,
daß er etliche Mal trunke. Jn Carsten Duvenfleth seinen
Hause zu Uhrendorf, ‘da hatte er auch getrunken. Also fuhr
er mit seinem Wagen zum Außenteich hinein, wo er hinge-
wiesen wurde. An dem Ort, wo er es besehen sollte, stiege
er ab von seinem Wagen, und !ase den Leuten allen, die bei
ihm waren, wegen Ihro Königl. Mäj. einen Brief vor. Was
aber darin stunde, das weiß ich nicht. Denn ich war noch
ein kleiner Junge, ich lief mit da hinter her, und sahe zu.
Hierauf wurden von der Obrigkeit den Leuten, die da Zua
schlag hatten. auferleget, jährlich einen schlichten Thaler, wel-
ches. it 2 m} 1 /, von dem Morgen ihrem Herrn zu ge-
ben. Hernach anno 1616 oder 1617 wurde der schlichte
Thaler gesteigert, und mußten (sie) einen SpeciesRthlr, als
(nämlich) 3 . 17}4 geben. Also kam der Morgen Zuschlag zu
der Zeit auf 3 mj. Das Königsland gab ven Morgen
vorhin auch nur 6 mL 3 /3. Das wurde auch zu der Zeit.
gesteigert, und für die schlichten Thaler Reichsthaler, als
9 mji, bezahlet. Hiebei hleibet es so lange bis Jacobus
Steinmann*) etliche Jahre war Amtsschreiber gewesen.
Dem mochte vielleicht in den Sinn kommen, mit unserm
*) Der Vorname ist wohl irriz. Mollet (Cimb. lie. ].
p. 656.) und Cronh elm hist. Bericht S. 57 nennen ihn
Joh ann. Seine Amtösschreiberstelle im Amte Steinburg
legte er 1662 nieder. Der Vater hieß Ja cob. Von diesem
abex bemerkt Meller nicht daß er Amtsschreiber gewesen,
Vielleicht konnte er es dennoch seyu, den Hobe meint. Mol-
ler nennt den Johann Steinmann einen Ißehoer, und
der Vatex muß also guch dort gewonht haben.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.