KOI IE
Nachricht von den Stipendien
| m
Herzog thum H olstein
.
cuiit zwei Tabellen.)
m..
Ver kurzem ist im Verlage des Taubstummen- Instituts zus
Schleswig erschienen: Actenmäßiger Bericht über die
in dem Herzogthum Holstein vorhandenen Stipen-
dien fürStudirende, nebst einer tabellarischen Ue-
bersicht. Wir halten uns verpflichtet auf diese mühsame
und verdienstliche Arbeit des Herrn Obergerichtsraths See-
stern- P auly aufmerksam zu machen, und tragen durch Bei-
fügung der tabellarischen Uebersicht unseres Theils dazu bei,
die Nachrichten von den Stipendien zu verbreiten. Nach den
angefügten Tabellen betragen die jährlichen Revenihken. .
der im ihren Jahrhundert gestifteren Stipendien §5. sms (
ten ! tw f
18ten . 6050 . .6, .7 t
. 49ten : 489 :
Demnach ist die Gesammtsumme 9227 m/ 13! [s
. Die Schrift selbst ertheilt vollkändige Nachrichten von
den einzelnen Stiftungen (an der Zahl 42.). Blos zu dem
§. 33. die Legaten für die sogenannten Testamentsarmen .in
Kiel mag die Bemerkung hinzugefügt werden, daß die Stiftung
einer Gessellschaft freiwilliger Armenfreunde ihre Entstehung ver-
dankt. Sie nannte sich die gescchworne Brüderschaft der Haus-
armen in Kiel, und ward 1580 wahrscheinlich von dem da-
maligen Hauptprediger Marlinus Coronaeus gestiftet.
(Chronik und Literaturbericht folgen im nächsten Hefte.)

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.