Pr
eonfessoris alque ponlilicis
Beati Willehadi in Berch-
stede opere sumiuoso 'in-
choata, sine pio fidelium
suhsidio nequceat cousum-
mari, et summe prolicuum
sit ad salutem animarum,
elemosynis peccata redi--
mere, universitatem res-
tram monemus et horta-
mur in domino in remis-
sionem rvohis peccamiuum
îniungentes, quatenus de
bonis a Deo vrobis collatis
Pias elecmasynas et grala
ei caritatis subsicdia ero-
getis, ut per vestram sub-
ventionem opus memora-
tum valeat consummari, et
vos per haee et alia bona,
uae domino inspiraule
fÜucrztie, ad aeterna possi-
tis gaudia pervenire. Nos
vero de omnipotentis dei
misérecordia el beatorum
Petri & Pauli Apostolo-
rum ejus, nec non et ea,
qua fungiraur auctoritate
coulisi, omnibus vere P9E-
nitentihus ac conlessis, quz
ad eandem ecclesiam die.
bus dominicis € festirjs
nec non per aq audragesi-
mam sexlis feru., ac mis-
sarum solemnia accesse-
rint, vel etiam singnlis
diebhus subsidia impende-
rint, KL. dierum indul-
genliam cum carena de
injuncta sihi poenilentia,
dummodo praeédicti loci
dioecesani consensus ac-
698 F
seligsten Jungfrau Marie und
des preiswürdigen Bekenners
und Priesters, des sel. Wille-
had in Bergstedt, mit vielen
Kosten zu bauen angefangen
worden, aber ohne fromme
Beisteuer der Gläubigen nicht
vollendet werden kann, und es
dem Seelenheil besonders för-
derlich ist, durch Allmosen die
Sünden wieder gut zu machen :
so erinnern und ermahnen wir
Euch Alle in dem Herrn, ja
verpflichten Euch, bei Verge-
bung der Sünden, von den
Euch von Gott anvertrauten
Gütern fromme Allmosen und
ihm wohlgefällige Beiträge
christlicher Liebe zu geben, da-
mit durch Eure Unterstützung
das gedachte angefangene Werk
vollendet werden möge, und
Ihr durch dieses und andere
gute Werke, welche Ihr durch
Gottes Hülfe thun werdet, zur
ewigen Freude eingehen könnet.
Wir aber, bevollmächtiget durch
die Barmherzigkeit des allmäch-
tigen Gottes und- seiner heili-
gen Aposteln Petrus und Pau-
lus, nicht weniger auch Kraft
des von uns verwalteten Am-
tes, ertheilen gnädig in dem
Herrn Allen denen, die ihre
Sünden wahrhaft bereuen und
bekennen, wenn sie in dieser
Kirche an Sonn- und Festtagen,
so wie in der Fastenzelt am
Freitage zur Meßfeier kommen,
oder auch an jedem andern
Tage etwas zu ihrer Unter-
stützung beitragen, einen Ablaß
auf 40 Tage, mit Befreiung
von der ihnen auferlegten Bu-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.