Ä 6883
hieß; so nannte man sie auch die Swentinefelder und das
Lit; das Kirchspiel Swentinefeld, (ecclesia Swentine-
eld).
Yuigtich hat das heutige Kirchspiel Bornhövd an sich eben
so wenig, als das Dorf dieses Namens, jemals Swentinefeld
geheißen, obgleich das heutige Kirchspiel Bornhövd einen Theil
desjenigen Kirchspiels ausgemacht hat, das im 12ten Jahr-
hundert auch den Namen Swentinefeld geführt hat.
Es ist aber noch eins hier zu berühren. Albertus Stadt.
erzählt nämlich, wie bekannt ist, (ac a. 1244.), daß Graf
Adolph, der Minorit, seine erste Messe gelesen habe in
Swenlina, loco valde solitario et fratrum minorum
eremitorio, und man nimmt an, *) daß Ewentina hier so
viel sey, als Swentinefeld und folglich nach der allgemeinen
Meinung auch so viel, als Bornhövd. Allein wenn man will,
daß zwei verschiedene Namen –~ was Swentina und Swen-
tinefeld offenbar sind, ~ einen und denselben Gegenstand an-
zeigen sollen; so muß man das beweisen, und Niemand hat
dies in Hinsicht jener beiden Namen anch nur zu beweisen ver-
sucht. Es ist eine leere Supposition! Wie undenkbar ist es
aber, daß Bornhövd, das bereits 1149 ein Kirchdorf gewesen
seyn soll und wo gewiß damals eine Pfarrkirche war, 1244 ein
so höchst einsamer Ort gewesen seyn könne! Auch fälli wenig-
stens kein Grund in die Augen, warum die Kieler Franciska-
ner nicht eben so gut irgend wo an der Swentine, als in
Bornhövd, eine Kapelle gehabt Haben können und es leidet
wohl keinen Zweifel, daß „in Swentina“ nach der Latinität
t; |! teien „„an“ oder „„bei der Swentine‘’ heißen
nne **),
V
Christigni behauptet (2. p. 175.), man wisse, daß Hei-
ligenstetten ehemals zum Stifte Oldenburg gehört habe.
Es ist Schade, daß der gelehrte Geschichtsforscher nicht angiebt,
woher man das wisse; denn die Nachricht ist unglaublich. So
viel ist wenigstens gewiß, daß Heiligensteten im J. 1347
zum Hamburgischen Striste gehörte; denn es kommt in der
bekannten Taxe bei Staphorst vorz so wie es auch gewiß ist-
j UU het ntrntucs hes Cironuiltn dune weiteres 's Porn
hövd'’ substituirt.
**") z. B. a Numine Trevena in (bei) castro Harborg. Rast. Ehr.
Lang'eb. II.. p. 166.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.