Da]
653
Gonverneur in Fühnen ist der Prinz Christian Friedrich.
Statthalter der Herzogthümer Schleswig und Holstein
un
Gouverneur derDithmar»cchen, der Landgraf Carl zuHessen.
Soy gruene des Herzogthums Lauenburg, der Graf Cay
B eventlow.
Das Gouvernement der Westindischen Besißungen verslehr
. ac interim der Kammerherr Bardenfleth und ebenso das
der Königl. Etablissements iu Ostindien, der Comman-
deur-Capitain Schönheyder.
X Landesgerichte.
Hieher gehören:
Das höchste Gericht in Copenhagen, für das. König-
reich Dänemark, für Island, Grönland und die Ost: und
Westindischen Bestzungen. In diesem Gerichte präsidirt der
König in Höchsteigener Personz es ist besetzt mit einem Justi-
tiario einem Vice-Justitiario und 44 Assessoren. Von 31 au-
ßerordentlichen Assessoren wohnen 20 nur jährlich der ersten
Sitzung bei Eröffnung des Gerichts bei, die 41 anderen er-
scheinen auch dann, wenn ste vom Justitiario dazu eingeladen
werden.
Die beiden Ober- und Landgerichte, wie auch Ober-
consistorien und Obercriminalgerichte in den Herzogthü-
mern Schleswig und Holstein.
Außer den durch diese Benennung bezeichneten Geschäften
der Obergerichte, nehmen dieselben auch an den Holiéet- und
Regierungsangelegenheiten Antheil. Sie bilden als Justizcol-
legien die Ober: Appellations-Gerichte für die Herzogthümer ;
(das holsteinische Obergericht auch für das Herzogthum Lauen-
burg) in erster Instanz gehören vor dieselben, alle durch ihr
Amt, Character oder sonst mit dem privilegirten Gerichtsstande
begnadigten Personen; sie sind zugleich die Examinations-Col-
legien für die Candidaten der Rechtsgelahrtheit.
Die Landgerichte bilden in erster Instanz den ordentlichen
Gerichtsstand für die Schleswig-Holstäinische Ritterschaft, die
Besißer adelicher Güter und die in den adelichen Districten
angestellten Prediger; *) in zweiter Instanz für die Untergehöri-
gen der adelichen Klöster und Güter. Beide Landgerichte ver:
Puw.ln sg chris einmal, die Eröffnung geschieht am Mon-
e na ern.
In beiden OMergerichten ist das Präsidium dem Statt-
") Nur insofern keine Unterconsistorien da sind.
'?

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.