“ 2R
648
E
28 Personen. In Copenhagen und Rendsburg Hat die Direc:
W ErssrerEonitdtse und in Altona ein Bank- und Wechsel-
C. Die Königliche Direction der allgemeinen
Mensions-Casse.
Unter diese Direction gehören diejenigen Sachen, die Pen-:
sionen und Wartgelder, welche, in so ferne solche von den
Staatseinkünften bestritten werden, nur durch dieselben aller-
höchst bewilligt werden, angehen. Es besteht diese Direction
gegenwärtig aus dem Finanzminister, zwei Mitgliedern der
Generalpostdirection und einem Mitgliede der Schleswig - Hol-
stein- Lauenburgischen Canzeley und hat ein mit 3 Personen
beselztes Secretariat.
D. Die Nationalbank in Copenhagen.
Dieses, an die Stelle der vormaligen Reichsbank getre-
tene Institut, ist das einzige in Dänemark, welches berechtigt
ist, Repräsentativ-Zahlungsmittel auszugeben, wobei es die
Verpflichtung hat, dafür zu sorgen, daß immer ein Fond von
baarem Silber vorräthig sey, um die Zettel in ihrem Werthe
zu erhalten. Die Bank wird von funfzehn Repräsentanten
und 5 Directoren verwaltet, denen als Königlicher Bankcom-
missair der jedesmalige Justizminister zu Seite steht, um be-
sonders darauf zu sehen, daß die Bank ihre Verpflichtungen
erfülle. Die Repräsentanten verwalten ihr Amt 5 Jahre,
die Directoren eben so lange, mithin treten von den ersteren
drei und von den letzteren einer jährlich aus. Von den Di-
rectoren werden vier von den Repräsentanten, der fünfte vom
Könige ernannt, Zur Nationalbank gehört die Direction des
Bankinstituts in Altona, zur Abinachung der Schleswig - Hol-
steinischen Bankhaften.
_ Wir beschränken uns auf diesen kurzen Auszug aus der
sehr gründlichen Nachricht die der St. C. über das Institut
der Nationalbank liefert.
E. Die Königl. Direction des Fonds ad usus publicos
hesteht aus dem Staatsminister Grafen Schimmelmann und
dem Finanzminister, nebst einem Secretair. Eine Nachricht
über diesen Fonds und seine specielee Bestimmung ist nicht
mitgetheilt.
dah No. Il. Die Cameral-Collegien-:
Diese sinds
A. Di e Kön i ga li h e Re nt e k a mer.
Es ist recht sehr zu bedauern, daß der umfassende Wir-
kungéskreis dieses Collegii, den kennen zu lernhn so interessant

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.