Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

r J 
639 
nichts als das Stiftungsjahr und die Jahrszahl wann der 
Orden neue Statuten erhalten, allein durchaus keine Nachricht 
über die Entstehung und Geschichte desselben. In diesem 
Punkte steht der gegenwärtige, dem ältesten vorhandenen 
Staatscalender vom Jahre 1734 nach, der von jedem dieser 
Orden eine kurze Geschichte und Beschreibung liefert. 
Die IIlIlte Abtheilung begreift den Hofstaat 
des Königlichen Hauses und zwar zuvörderst den Hofs 
etat Sr. Majestät des Königs. Unter dieser Rubrik ist 
aufgeführt, als erste und höchste Hofcharge, der Oberkammer- 
herr, gegenwärtig unbesetze; dann der Oberhofmarschall, der 
Merkammerjunker, der Oberstallmeister (mit dem Oberhofmar- 
schall in einer Person vereint) und der Oberceremonienmeister. 
Hierauf folgen 152 Kammerherren, ein Stallmeister, 25 Hof- 
jägermeister, ein Ceremonienmeister, vacant, 4 Confessionarius, 
1 OMerforstmeister, 2 dienstthuende General- Adjutanten, 254 
Kammerjunker (von denen in den letzten 2 Jahren 35 er- 
nannt sind.) 9 Hofjunker, die Jagdjunker, die aber hier nicht 
namentlich angegeben sind, itldem deshalb auf das Forst- und 
Jagdwesen verwiesen wird (ihre Anzahl ist 29),. 2 Reitjunker, 
1 Historiograph, das Königliche Cabinetsssecretariat, die König- 
liche Handbibliothek, die Particulair: und Chatull- Casse des 
Königs, der Hof-: Inspector und Revisor, die Leib- und Hof- 
Medici und Chirurgen, nebst Zahnärzten und dem Hofapoe 
theker, zusammen 9 an der Zahl, der Hof- und Schloßpredi- 
ger und die Königlichen Pagen welches allemal die 12 ältesten 
Landcadetten mit Secondlieutenants Anciennität find; An 
diese schließen sich die Kammerdiener, der Leibdiener und Kam- 
merlakai; unter der Rubrik „„Hofbediente‘/ sind begriffen: 
Der Hofschreiber mit seinem Gevollmächtigten, der Hofcassirer, 
der Kammerfourier, der Hoffourier, der Küchenmeister, (unbesetzr) 
der Küchenschreiber, 2 Mundköche, der Silberschließer, Mund- 
schenk, Hofconditor, Hofbäcker, der Hofcantor, Hoforganist, 
Hoftanzmeister , Hoftanzmusik - Inspector und Repetitéur und 
endlich 2 Altfrauen, deren Geschäft aber aus ihrer Benennung 
nicht erkennbar ist. Nächst diesen folgt die Commission 
für den Christiansburger Schloßbau, ferner die Schloßverwal- 
ker und Gärtner bei den Königlichen Schlößern und Palais 
im ganzen Lande, die Material: und Bauverwalter (zumal 
beim Schloßbau), der Stalletat, welcher außer dem Oberstall- 
Meister und Stallmeister, aus 4 Oberbereiter, 4 Bereitern, 
3 Reiescholaren, 4 Stallschreiber, 4 Gevollmächtigten, 2 Cur- 
schmieden und <1 für den Stall arbeitenden Handwerkern be- 
teh. Der Hof- Künstler und Machanici sind 8 und unter 
Staatsb. Magazin Bh. 3. H. 3. 
1,1)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.