P
631 F
Da der jetzk regierende König das Rectorat über die
Universität, welches der hochselige König Christian der 7te
bekleidet, nicht wieder übernommen hatte, so ward unterm
3. Septbr. verordnet, daß der bisherige Prorector künftig den
Titel Rector führen und denselben Rang genießen solle, der
dem Rector der Kopenhagener Universität beigelegt ist,
Der Professor Cramer bekleidete in dies:m Jahre die
Rectorwürde.
Es wurden auf Ostern 28 und Michaelis 17, im Gan-
zen 45 Studirende immatriculirt.
Examinirt wurden Michaelis:
Auf Gottorf 5 Theologen, 4 Juristen; davon erhielten
den ersten Character
* zweiten *
2
. dritten
In Glückstadt: 8 Theologen von denen 1 den ersten,
S den zweiten und 2 den dritten Character erhielten.
1 Jurist ward examinirt und bekam den zweiten Cha-
racter.
Im Laufe dieses Jahres wurden der Universität drei
ihrer Lehrer durch den Tod geraubt:
î Im Februar starb der als Naturforscher berühmte Pro-
fessor der philosophischen Facultät, Etatsrath Fabricius.
Am 15. Junius, der älteste Professor der theologischen
Facultät , Kirchenrath S. G. Geyser im 70ten Lebens-
jahre.
Am 27. August, der außerordentliche Professor der phis
losophischen Facultät und öffentlicher Lehrer der Naturwissen-
schaften, D. M. H. Mohr, in der Blüthe seines Alters,
dem 30ten Lebensjahre.
Die Professoren Hegewisch, Reinhold und Pfaff

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.