–2 619 ]
ernannt, nemlich: der Geheime-Conferenzrath Graf Moltke
zum Ordenskanzler; Kanzeleipräsident von Kaas zum
Ordens-Vicekanzler; Kanzeleipräsident von Mösting
zum Ordensschatzmeister; Geheimerath von Moltke
zum Ordenssecretair; Generalmajor Graf v. Baudisssin
zum Ordensmarschall; Kammerherr v. Sehestedt zum
Ordensceremonienmeister und Doctor Münter, Bi-
schof von Seeland, zum Ordensbischof.
Diese erhielten sämmtlich das Capitelszeichen, das Dan-
nebrogskreuz an einem blau und weißen Bande um den
Hals zu tragen; überdies ward der Bischof Münter zum
Ritter der 4ten Classe des Dannebrogs ernannt.
Unter der Benennung: Ordens-Officianten wurden fer-
ner ernannt: Ein Viceceremonienmeister, ein Capi-
telssecretair, ein Ordens-Historiograph und ein
Vicar des Ordensbischofs, die sämmtlich zu Rittern der
vierten Classe aufgenommen wurden. ]
Der Prinz Christian August von Schleswig- Holstein-
Sonderburg -Augustenburg, der im Juli zum General be-
fördert worden war, erhielt im Decbr. den höchsten Grad des
Dannebrogordens, indem er zum Großcommandeur ernannt
ward, als Auszeichnung für seine tapfere und einsichtsvolle
Vertheidigung Norwegens. Das Ritterkreuz der Aten Classe
ward etwa zwanzig Officieren der norwegischen Armee ver-
liehen, übrigens fanden in diesem Jahre noch keine Ernen-
nungen zu den neuen Classen des Ordens statt, desto hâufi-
ger aber geschahen sie schon im nächsten und den folgenden
Jahren, wo Staatsbürger aus allen Classen mit den verschie-
denen Graden des Ordens ausgezeichnet wurden; daß auch
Bekenner der mosaischen Religion in der Folge das Ordens-
kreuz erhielten, bewies hinlänglich, daß der König, getreu

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.