r
6I36
U p.
ten sollte. Die darüber erlassene Verordnug ward vom Kö-
nige am 20. Januar unterzeichnet. Zufolge derselben sollte
in Friedenszeiten die dänische Armee in 3 und die Norwegi-
sche in 2 Divisionen eingetheilt seyn; jede Division hat ih-
ren eigenen Bezirk und steht unter einem General, der. den
Befehl über alles im Divisionsbezirk befindliche Militair jeder
Gattung, so wie über alle in demselben belegenen Festungen,
Schanzen und Batterien führt. Die Herzogthümer Schles-
wig und Holstein sollten den Bezirk der dritten Armecdivi=
sion bilden und jede Division in Brigaden eingetheilt wer-
den. Wenn die Armee aufbricht, ist der höchstcommandirende
General an die Eintheilung des Friedensfußes nicht gebunden,
sondern theilt die marschirenden Trupyen in Divisionen und
Brigaden, wie es die Umstände erheischen,
Die Generalität soll bestehen aus dem höchstcommandi«
renden General, den fünf Divisionsgeneralen, den Inspecteurs
und den übrigen wirklich dienstthuenden Generalen; außer-
dem ward für beide Armeen ein Generalstaab eingerichtet,
dessen Standquartier in Kopenhagen seyn soll; er ward in
den General-Adjutanten- und General-Quarticrmeister-Staab
eingetheilt; Chef des erstereren ist der jedesmalige dienstthu-
ende Generaladjutant und es gehören zu demselben die Ges
neraladjutant-Lieutenants, die Ober- und Divisions-Adjutan-
ten; der General-Quartiermeister ist Chef des General-Quar-
tiermeister-= Staabes, zu welchem die Generalquartiermeister =
Lieutenants, die Ober- und Divisions-Quartiermeister gehö=«
renz jede Division sollte einen Divisionsstaab haben. Das
AF
visherige Generalitäts- und Commisfariats « Collegium erhielt
forthin die Benennung: Generalcommissariats « Collegium.
Nuderflottillen sollten erbaut und mit der Landarmee in
Verbindung gesetzt werden.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.