Ä 459
|
m.
q-
. M
1 k
E,
6
zu seyn, als die Eider, wie ste von solcher Größe geworden,
daß sie eine Gränze machen konnte. Die Erweiterung der
Eider, welche vorher nur ein kleiner Bach gewesen, ist nach
dem Heimreich 1338, nach dem JIver Peters und Petrus
Lat: ster schon 1300, durch eine überaus hohe Wasserfluth
geschehen.
.. Stien, für Stein, fries. in Russens Fragrnenten bei
Westphalen. In andern alten Doeumienten Stieth für Stätte.
. HS ticken, H., so auch Sch. ein Stichel öder Stift.
B. W. B. Sticke, als Bliiwitt-sticke, Rekensticke; hier Stick,
als Rekenstick, ein Griffel, : '
. Stipen, stützen, Stippen, H. auch wohl stüppen. Bei-
des auch hier. Ersteres z. B. von Bäumen, Häusern, Letzte-
res, eintauchen, . Kil. u. As. B. S. 213 u. B. W. B.
S tracks, sogleich, alsbald, hier strags, im B. W. B.
siraks, Dän. strax, westfries. strax; Kil. auch siräcks evesti-
gio, conlestim. Unsre Idiotica haben es nicht; straken und
strakeln, streicheln haben Nie alle.. . _
Streng, H., bei Plog, wird auch hier so gebraucht, be:
sonders beim Kornschneiden: He hett en Streng mite.
_ Strünekn, H., sich brüsten. Dies Wort selbst finde ich
zwar so nirgends,. denn das angels. strynan hat, fo viel ich
mich erinnere, nicht die Betdentunge. “Im Bremischen äber.
heißt strunzen, und im Osnabr. strunßen, sich brüsten, strot-
zen, das acdjeetivum ftrunk heißt in den hiesigen Dialeéten
hoch, steif, rasch, gerade auf; das Suhbstant. Strüutik, z. B.
Kepteuut- will auch etwas anzeigen, daß aufrecht, in die
e ge ten. ]
| Ert, stuuf, H. stumpf, stumpfab, abgestultt, rein ab,
glatt weg. Hier und Eiderstedt ebenso. Von diesem kömmt:
Böme stuven, die Bäutwe stutzen, den Wipfel abhaueu, und
L. R. Schalckholte stuven, oder bei Bolten 4, 132: stüveén.
In den hiesigen dän. Holzgegenden nennt inan es auch styve.
_ Sectuur, H., nicht groß, wie Sch, meint, sondert viel;
tnehr stramm, von einem hochbrüstigen, starren und ftörrigen
Wesen, wie sturr bei R. und stuur B. W. B. 2, Kil. Stuer,
torvus, lrux, austerus, horridus, ferus. Hiemit stinimt
auch stjoer, stuur, störrig, barsch, bei Japicx. Vielleicht ist
beides dieses und das Abstractivum Sturm, eigentlich eine sthr
heftige, gewaltige Bewegung und Erschütterung, mit dem ängls.
Ltsran, daher auch op wat stüren, verstürt sin öder wesen, wel-
chés unter andern auch stark bewege bedeutet, verwandt. Ci:
nige erklären es gar durch übsch, nett in Kleidung z welches
wohl alete u t ht verdient.
â0

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.