| ALF
einander, wobei denn, bei den Vermögenderen, kleine hâuslichs
Tractemente vorfallen. Bei dieser Geiegenheit wird im Sons
mer der Zustand der Felder und im Winter der Viehstapel,
wie er gefuttert und im Stande ist, in Augenschein genom-
men; die Weiber besehen die Früchte ihres häuslichen Fleißes,
und alle tauschen bei diesen Gelegenheiten ihre Ideen und
Erfahrungen aus. Auf die Art, sind solche Zusammenkünfte
meÿr heilsam als nachtheilig, und es ist eine Freude als
Fremder, solche Zirkel und der dabei vorfallenden Wirth-
schafts- Schau beizuwohnen. Man kehrt nie unbelehrt zurück,
Eigentliche Säufer und Trunkenbolde giebt es wenige,
Wird jemand hie und da dem Trunk ergeben, so sorgt die
Familie dafür, daß er bei Zeiten pro prodigo erkläret und
unfähig gemacht wird, seine Familie zu ruiniren,
. Man heirathet gerne in den Familien, und macht mit-
unter wohl reichlich Aufwand in der Aussteuer. Die Hauss
mütter mögen gerne mit ihrem häuslichen Fleiße prunken.
Die Früchte dieses Fleißes kommen bei dieser Gelegenheit zur
öffentiichen Beschauung, und die eine will es dann nicht
schlechter geben, wie die andere.
Gegen vorige Zeiten hat der Aufwand in den Kleidern
sehr nachgelassen. Zum höch.ten Staate werden wohl zitzene
Kleider, und. zum Brautkleide bei den Wohlhabenden wird
auch wohl ein schwarzes seidenes Kleid getragen; sonst trägt
man gewöhnlich eigengemachte. Zeuge. Die vielen mit Gold
hrodirten Mützen mit feinen Spitzenstriemeln besetzt, mit ho-
hen spitzenen Schratüchern, findet man jetzt beim weiblichen
Geschlechte lange nicht so häufig mehr als früher, sie sind
den simpeln Srohhüten gewichen. Eben so wenig die vielen
seidenen Tücher, die vormals über einander, wenigsteus bei
Die dienende Klasse

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.