q
393
den' beschädigt. +) Arn 2. April ward: der von Eutin zu
Pferde zurückkehrende Pächter eines Meierhöfes. in dem ade-
lichen Gute Petersdorf in der Abenddärtmerung von. zwey
Räubern mörderisch angefallen und seines bey sich haberden
Geldes, etwa 4000 11!, beraubt. Die. Räuber hatten lei-
nene Kittel an, ihre Gesichter schwarz ; bemalt . und waren
außer einem starken Knüppel. mit-.einer. Pistole versehen,. ;
„In Fockendorf im Kirchspiel Beyenfleth, Amts. Stein-
burg, ward am 12. November Morgens zwischen 9 und 11
im Hause des’ Einwohners Henning Mohr ein Mordraub
begängen; Râüber, die daselbst eindrangen. érschlügen die im
Hause allein befindliche Köchin wit veti Beilé"ünv raubten
dati zwischen 5 und 600 z in Bäntozettelt, mehr tiöch in
Staatspapieren. " Af bie Entdeckung des Mörders ward
eine Prämie vön 400 459 gefett uüb ein gewisser Petr
Koch aus Reuenkirchen, ‘als der Ehät vetdächtig, mit Stetk-
briefen vetfolgt. -
* "en Melborf beging ein Vätér vas "chauberhafte üns
üntiatkrliché Verbrechen“ bes Kihberriledös': "indem 'er feinen
beiden Töchtern. von 3 und 12 Jahren die Gurgel abfchnittk
ütidldarauf freiwillig ins Gefängniß ging:-
N
J
"Auf der Elbe schlug am 30. Seÿtbü.: der von Hamburg
nach Harburg gehende Postévery tahe beyih Schrevenhoff,
durch einen plötzlichen Winbstoß ü Wori ven barauf be-
findlichen Pasfägieren, dereit Anzahl ‘verschieven'zu 50 und
70 angegeben ward, wurden nur Wenige gerettet; die Post-
lade und das mehrste Postgut ward geborgen..
.
s
V
* +11 11 Ut.
Uh. W-
p
r re gere-
*) Eine kurze Beschreibung.cdieserMaturerscheinuu 1:1 iu ben ueuen
Schleswig -Holsteinischen Mrov..1 Ber.. 4816. drittes Heft Pag-
330. Ansführlicher in einer Schrift des Mcchanikus. Herrn
Jürg enssen in Schleswig.
Staatsb. Magazin Bd. ä. Heft t.
t) tz

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.