"ty
XVI.
o C
zur physischen Geschichte Ciderstedts,
1) U
" t
Pastor Kuß in Kellinghusen.
Zu den Veränderungen, die sich im Laufe der Zeit an der
4.
Westküste der Herzogthümer Schleswig und Holstein ereig-
net haben, gehört auch die, daß vormalige Inseln mit dem
festen Lande in unmittelbare Berührung gekommen und also
Theile des Kontinents geworden sinds Mit Gewißheit wis-
sen wir das von mehreren, da die Nachrichten, die wir über
ihre Verwandlnng haben, von Männern herrühren, zu deren
Zeiten sie noch Inseln waren und die: sie als Inseln ge-
kannt haben t).
Auch Eiderstedt soll, wie behauptet wird, im Asten
Jahrhundert eine Insel geweset seyn. Nach. dieser Behaup-
tung ging nämlich die Eider. nicht, wie heut zu Tage, in
einem ungetheilten Bette ins Meer, sondern ein Arm der-
selben wandte sich ohngefähr in.. der Gegend des heutigen
1) Büsum und Ockholm wätet z. B. zu Heiur. Ranzau's (Desc.
“eh. .. wp. 67) die Wiedingharde zu Hamsforts vr. 1.
V. 1716) und Fahretoft, Hagebüll und Galmsbüll zu Dank.
werths Zeiten Inseln (p. 87).
Staatsb. Magazin Vd. 3. H. 2.
g

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.