Verfasssung. Der Schloßgrund steht in Civil. und
Criminalsachen unter dem Amtmann, in Polizeisachen aber
unter der Stadtbehörde. Der übrige Theil der Stadt steht,
so weit sich das Weichbild derselben erstreckt, in alen Stücken
unter der Stadtbehörde, und sortirt unter das holstein-lauen«
burgische Obergericht in Glückstadt #), wovon jedoch Kanal,
und Zoll, die unter dem schleswigschen Obergerichte stehen,
eine Ausnahme machen.
Wer sonft ein Mehreres über die Stadtverfassung lesen
will, kann das Nöthige darüber im 3ten Bande des Corp.,
Const. Regio Hoalsaticarum finden.
Wissenschaftliche und gemeinnützige Anstalten.
Die seit vielen Jahren in der Altstadt bestandene Gelehrten-
»..
schule; ist, nach dem neuen Schulplane erweitert, mit sehr.
tüchtigen Lehrern besetzt und seit December 1820 in zunehs
mender Blüthe **). Die früher dazu vorhandenen geringen
Fonds sind. vor einigen Jahren von den Einwohnern Rends-=
burgs,. die für jede Beförderung des Gemeinwohls das res
geste Gefühl haben, schnell und so bedeutend vermehrt wors
den, daß wenig zu wünschen übrig bleibt. .
_ Die übrigen Schulen sind theils sogenannte. Bürger-,
schulen, theils auch militairische Bildungsanstalten, letztere.
für die Unterofficiere und Spielleute der Garnison, und ends;
Die durch die neuen Fortificationen nothwendig. gewordenen
Modificationen iu der Jurisdiction sind enthalten theils in dem
Rescript vom 29sten April 1674, theils in den neuen Stadt-
privilegien von 1692 Art. 18. Sie betreffen bloß das Kron-
werk. Wegen des Neuwerks bedutfte es keiner Bestimmung,
da dieser neue Theil der Stadt auf städtischem Grunde und
Voden angelegt wurde,
**) Pergl. das Regulativ vom 26sten Oct. 1819.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.