Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

r 
20 
M n. 
Betrieb in solche Fesseln geschmiedet ist, dieses Land heben 
= und vervollkommen könne. 
Der Hauptzweck der Landwirthschaft ist und bleibt ewig 
der — daß die Productionsfähigkeit des Bodens mit dem 
möglichst geringen Aufwande entwickelt werde. – Hieraus 
folgt, daß die dazu erforderlichen Mittel mit der Freiheit ver- 
bunden seyn müssen, sie vollständig und zur rechten Zeit an- 
wenden zu können und zu dürfen. Diesem zufolge sind cul- 
turfähiges und lohnendes Land (es darf also nicht so 
entfernt seyn, daß es die Culturkosten nicht lohnt) Arbeit 
~ Capital und Intelligenz ~ die Factoren des lands 
wirthschaftlichen Betriebes, und nur da, wo diese sich ver- 
einigt finden, ist die höchste Cultur möglich. 
Mit Intelligenz und dem gehörigen Betriebscapital kann 
man sich Land und Arbeit verschaffen. Die Hauptbedingung 
einer guten Cultur ist also, daß die Grundstücke vermö- 
gende, verständige und thätige Wirthe haben, und daß 
diese, wenn ungünstige Conjuncturen oder Unglücksfälle ihre 
Kräfte mindern, und das Betriebscapital ihnen aus den Hän- 
den geht, einen Theil ihres Landes leicht und ohne Schwie- 
rigkeit veräußern dürfen. Das Land, das einem verschulde- 
ten Besitzer zur Last ist, muß leicht und ohne ängstlich ., den 
Umsatz störende Controlle in andere Hände übergehen können, 
welche die erforderlichen Mittel besitzen, es gehörig zu cultis 
ren. Hiebei gewinnt der Staat. Js der Wirth von den 
seinen Betrieb lähmenden Schulden befreit, ist der Ueberrest 
seinen Betriebskräften angemessen, so kann er ihn mit mehr 
Energie behandeln, und sein reiner Gewinn ist weit größer 
von einem kleinen arrondirten Besitz, als von einem größeren, 
getrennten und verschuldeten. 
Hieraus folgt, daß die Hufen nicht nur im Ganzen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.